Skip to main content

46 Depri-Sprüche & 4 Tipps gegen Melancholie

Du fühlst dich nicht gut und möchtest deiner Niedergeschlagenheit Ausdruck verleihen? Wir präsentieren dir in diesem Artikel unter anderem kurze und traurige Depri-Sprüche. Außerdem geben wir dir Tipps gegen die Melancholie.

Wir alle haben Tage, an denen wir uns schlecht fühlen. Wichtig ist, dass wir diesen negativen Gefühlen auch einmal Raum schaffen. Vielleicht zeigen dir die Sprüche in diesem Artikel, dass du mit deinen Emotionen nicht alleine bist.

Traurige Depri-Sprüche

Traurige Depri-Sprüche

Zu Beginn stellen wir dir Depri-Sprüche vor, die vielleicht beschreiben, wie du dich gerade fühlst. In ihrem Wesen drücken sie vor allem eine tiefe Traurigkeit aus.

Denke aber daran: Wenn du das Gefühl hast, deine negativen Emotionen alleine nicht mehr bewältigen zu können, solltest du dir professionelle Hilfe holen.

  1. Das Glück ist nur ein Traum und der Schmerz ist wirklich.
    (Voltaire, französischer Philosoph, 1694-1778)
  2. Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.
    (Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)
  3. Man sagt "folge deinem Herzen", aber wenn dein Herz in tausend Teile zerfällt, welchem Teil folgst du dann?
    (Unbekannt)
  4. Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht.
    (William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564-1616)
  5. Wir können nicht immer glücklich sein. Trauer ist ein Teil unseres Lebens. Wenn wir versuchen, sie zu unterdrücken, schlägt sie meist umso härter zurück.
    (Unbekannt)
  6. Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen.
    (Vincent van Gogh, niederländischer Maler und Grafiker, 1853-1890)
  7. Denn es nimmt der Augenblick, was die Jahre geben.
    (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749-1832)
  8. Die stillsten Worte sind es, die den Sturm bringen.
    (Französisches Sprichwort)
  9. Die Trauer eines Menschen lässt sich besser aus seinen Tränen erschließen als aus seinen Worten.
    (Lü Buwei, chinesischer Politiker und Philosoph, ca. 300 v. Chr.-235 v. Chr.)
  10. Die Trauer kommt von innen und untergräbt aus der Tiefe den menschlichen Organismus.
    (Ernst von Feuchtersleben, österreichischer Arzt, 1806-1849)
  11. Manchmal, wenn ich sage: 'Mir geht es gut', möchte ich, dass mir jemand in die Augen schaut, mich fest umarmt und sagt: 'Ich weiß, dass es dir nicht gut geht'.
    (Unbekannt)
  12. Du kannst das nächste Kapitel deines Lebens nicht beginnen, wenn du das letzte immer wieder liest.
    (Unbekannt)

Hier findest du 90 traurige Sprüche zur Trauerbewältigung für jeden Anlass.

Sprüche über Depression

Sprüche über Depression

In der folgenden Liste haben wir Sprüche gesammelt, die sich rund um das Thema Depressionen drehen.

Sie beschreiben einerseits, wie sich Niedergeschlagenheit anfühlt und andererseits, wie jeder Tag aufs Neue ein Kampf sein kann. Vielleicht lassen dich die untenstehenden Sprüche etwas mehr gesehen fühlen.

  1. Ein Mund kann lachen, auch wenn das Herz am weinen ist.
    (Unbekannt)
  2. Ich habe Depressionen. Aber ich ziehe es vor zu sagen “ich kämpfe” gegen die Depression statt “ich leide” unter ihnen. Denn Depressionen schlagen zu, aber ich schlage zurück. Kämpfe weiter!
    (Unbekannt)
  3. Jede Impression ohne Expression bedeutet Depression.
    (Unbekannt)
  4. Selbsterkenntnis ist der schnellste Weg zur Depression.
    (Deutsches Sprichwort)
  5. Das Leben hat einen Sinn und ist sinnlos, es ist Himmel und Hölle, es ist Glück und Depression.
    (Unbekannt)
  6. Heute ist mein Wald dunkel. Die Bäume sind traurig und die Schmetterlinge haben gebrochene Flügel.
    (Unbekannt)
  7. Menschen in Therapie sind oft in Therapie, um mit den Menschen in ihrem Leben fertig zu werden, die nicht zur Therapie gehen wollen.
    (Unbekannt)
  8. Man kann nicht lächelnd in die Zukunft schauen, wenn die Augen noch voller Tränen der Vergangenheit sind.
    (Unbekannt)
  9. Traurigkeit ist eine Mauer zwischen zwei Gärten.
    (Khalil Gibran, libanesisch-US-amerikanischer Dichter, Philosoph und Maler, 1833-1931)
  10. Du siehst glücklich aus, aber bist es nicht; das ist, was Depression mit dir macht.
    (Unbekannt)

Depressive Sprüche zum Nachdenken

Depressive Sprüche zum Nachdenken

Hier stellen wir dir Depri-Sprüche vor, die dich mit Sicherheit zum Nachdenken anregen.

Sie drücken in Worten aus, was manche von uns fühlen und helfen dir eventuell, deine Emotionen besser zu verstehen.

Hier kannst du noch mehr Sprüche zum Nachdenken nachlesen.

  1. "Ich kann nicht mehr" ist kein Gefühl, das mit den Worten "Wird wieder" oder "Kopf hoch" weggeht.
    (Unbekannt)
  2. Ich bin verbogen, aber nicht gebrochen. Ich bin vernarbt, aber nicht entstellt. Ich bin traurig, aber nicht hoffnungslos. Ich bin müde, aber nicht kraftlos. Ich bin wütend, aber nicht verbittert. Ich bin deprimiert, aber ich gebe nicht auf.
    (Unbekannt)
  3. Jeder Mensch hat seine geheimen Sorgen, die die Welt nicht kennt; und oft nennen wir einen Mann kalt, wenn er nur traurig ist.
    (Henry Wadsworth Longfellow, US-amerikanischer Poet, 1807-1882)
    Nur weil du meine Narben nicht siehst, heißt es nicht, dass sie nicht da sind.
    (Unbekannt)
  4. Eine Schwalbe macht keinen Sommer, ebenso wenig wie ein schöner Tag; ähnlich macht ein Tag oder eine kurze Zeit des Glücks einen Menschen nicht ganz glücklich.
    (Aristoteles, griechischer Universalgelehrter, 384 v. Chr.-322 v. Chr.)
  5. Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er nichts taugt.
    (George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)
  6. Es gibt Tage, wo man so traurig ist, daß man sich noch trauriger machen möchte.
    (Gustave Flaubert, französischer Schriftsteller, 1821-1880)
  7. Nur weil du damit klar kommst, heißt es nicht, dass es okay ist.
    (Unbekannt)
  8. Der wahre Mensch ist immer traurig; seine Freuden sind Blitze in der Nacht.
    (Wilhelm Heinse, deutscher Schriftsteller und Übersetzer, 1746-1803)
  9. Wenn alle Menschen sich bei jeder Begegnung erzählen würden wie es ihnen wirklich geht, würden die Straßen in Tränen versinken.
    (Unbekannt)
  10. Es gibt keinen Menschen ohne Kummer. Gibt es einen solchen, dann ist er kein Mensch.
    (Sprichwort)
  11. Es heißt, dass man mit jeder Enttäuschung stärker wird, doch im Grunde wird man nur kälter und kälter.
    (Unbekannt)
  12. Es gibt keine so absolute Verzweiflung wie die, die mit den ersten Momenten unseres ersten großen Kummers kommt, wenn wir noch nicht wissen, was es heißt, gelitten zu haben und geheilt zu werden, verzweifelt zu sein und die Hoffnung wiedergefunden zu haben.
    (George Eliot, englische Schriftstellerin, 1819-1880)
Top 3 Sprüche über Depression und Einsamkeit
  • Der Einsame ist nur der Schatten eines Menschen, und wer nicht geliebt wird, ist überall und mitten unter allen einsam.
    (George Sand, französische Schriftstellerin, 1804-1876)
  • Einsamkeit ist die Mutter aller Ängste.
    (Publilius Syrus, römischer Autor, 85-43 v. Chr.)
  • Die Einsamkeit ist wie der Duft einer Giftpflanze, süß, aber betäubend und mit der Zeit geradezu verderblich.
    (Friedrich Spielhagen, deutscher Schriftsteller, 1829-1911)

Kurze Depri-Sprüche

Kurze Depri-Sprüche

Magst du es etwas bündiger, haben wir zum Schluss noch kurze Depri-Sprüche für dich. Du kannst sie beispielsweise als Status bei WhatsApp nutzen, um andere auf deine Gefühlslage aufmerksam zu machen.

Sei dir aber bewusst, dass die Menschen aus deinem Umfeld auf diesen Status reagieren könnten. Sieh also davon ab, wenn du dich vor anderen nicht erklären möchtest.

  1. Im Unglück sieht man die Wahrheit klarer.
    (Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821-1881)
    Melancholie ist das Vergnügen, traurig zu sein.
    (Victor Hugo, französischer Schriftsteller, 1802-1885)
  2. Es ist das große Traurige, dass eine Seele stets allein ist.
    (Jens Peter Jacobsen, dänischer Schriftsteller, 1847-1885)
  3. Tränen kommen vom Herzen und nicht vom Hirn.
    (Leonardo da Vinci, italienischer Maler und Universalgelehrter, 1452-1519)Tränen kann man trocknen, aber das Herz – niemals.
    (Margarete von Valois, Königin von Navarra und Frankreich,1553-1615)
  4. Auf Erden ist einzig das Unglück vollkommen.
    (Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799-1850)
  5. Der Schmerz ist Leben.
    (Friedrich von Schiller, deutscher Dramatiker, 1759-1805)
  6. Eine tote Maus fühlt keine Kälte.
    (Sprichwort)
  7. Meine Seele hat mehr Narben als mein Körper.
    (Unbekannt)

4 Tipps gegen Melancholie

Tipps gegen Melancholie

Jeder Mensch ist mal antriebslos und schlecht gelaunt. Fühlst du dich aber schon seit einiger Zeit so niedergeschlagen, könnte das ein Warnzeichen sein.

Damit du nicht in eine Abwärtsspirale gelangst, haben wir dir hier die wichtigsten Anhaltspunkte im Kampf gegen die Melancholie zusammengefasst.

Beschäftige dich

Beschäftige dich

Der wohl wichtigste Tipp ist, sich ausreichend Beschäftigung zu suchen. Fühlst du dich nicht gut und bist demotiviert, hilft dir Ablenkung auf andere Gedanken zu kommen.

Hast du also ein Hobby, das dich interessiert und dir Motivation schenkt, kannst du so dem Gedankenkarussell für kurze Zeit entkommen.

Wenn du Hobbys hast, diese aber nur ab und zu ausübst, solltest du sie nun häufiger in deinen Alltag einbauen. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass Ablenkung nicht immer die beste Option ist.

Anhaltende Melancholie solltest du als ein Warnsignal deines Körpers verstehen und überlegen, was die Ursache dafür sein kann. Statt dich immer nur abzulenken und so das “Symptom” zu behandeln, solltest du dich fragen, wie du gegen die Ursache vorgehen kannst.

Bewege dich

Bewege dich

Sich ausreichend zu bewegen ist bei Traurigkeit ebenso wichtig wie Ablenkung. Einerseits verlässt du das Haus und kommst so an die frische Luft.

Andererseits spielen sich bei Bewegung auch biochemische Vorgänge in deinem Körper ab, welche dich besser fühlen lassen.

Wenn du körperlich aktiv bist, schüttet dein Gehirn verschiedene Glückshormone aus – darunter Dopamin, Endorphin und Serotonin.

Dein Spiegel an Dopamin erhöht sich beispielsweise bereits deutlich, wenn du 20 Minuten locker läufst. Du wirst dich dann wesentlich besser fühlen und hast vielleicht weniger mit Gefühlen zu kämpfen, die dir auf die Stimmung drücken.

Übrigens verbessert sich durch sportliche Aktivität nicht nur deine Stimmung, sondern auch dein Schlaf. Baue einfach ein paar kurze, aber dafür intensive Trainingseinheiten in deinen Alltag ein und du wirst bemerken, dass du besser ein- und durchschlafen kannst.

Hier geht es weiter zu Motivationssprüchen und Tipps für mehr Motivation.

Ernähre dich gesund

Ernähre dich gesund

In Bezug auf die Stimmung mag es banal klingen, ist aber enorm wichtig: eine gesunde Ernährung.

Im Volksmund heißt es so schön: “Du bist, was du isst”. Und das ist auch richtig, denn der Darm wird nicht für umsonst das “zweite Gehirn” genannt.

Ernährst du dich also beispielsweise nur von Fast Food, wird sich deine Stimmung nicht sonderlich verbessern.

Isst du hingegen gesunde Nahrungsmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen sind, dann nimmt das positiven Einfluss auf deine Gefühlslage.

Die eben genannten Nährstoffe spielen nämlich eine große Rolle bei der Produktion von Neurotransmittern im Darm.

So heißt es nach Aussage von einigen Forschenden, dass ein Ungleichgewicht im Mikrobiom (Gesamtheit der Mikroorganismen) des Darmes sogar eine Ursache für Depression und Angstzustände sein kann. Das verdeutlicht noch einmal, wie wichtig eine gesunde Ernährung für deine mentale Gesundheit ist.

Hier findest du Tipps und Fehler bei einer gesunden Ernährung.

Suche dir Hilfe

Suche dir Hilfe

Helfen dir auch die oben genannten Ratschläge nicht mehr der schlechten Laune zu entkommen, solltest du professionelle Hilfe hinzuziehen.

Mit diesem Schritt solltest du auch nicht zu lange warten und nicht erst externe Beratung in Anspruch nehmen, wenn schon alle Stricke gerissen sind.

Ausgebildete Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten können dir professionelle Unterstützung geben, indem sie zusammen mit dir die Ursachen für deine Stimmung herausfinden.

Außerdem besprechen sie mit dir, wie du diese Gefühle mit bestimmten Strategien in Zukunft vermeiden kannst. Mit der richtigen Ansprechperson lernst du also, die Auslöser zu identifizieren und an dir selbst zu arbeiten.

Zudem kann die Therapeutin oder der Therapeut auch einschätzen, ob dich Medikamente auf deinem Weg unterstützen können – beispielsweise wenn dir der Antrieb fehlt. Abgesehen von einer Therapie kannst du aber auch anderweitig Hilfe in Anspruch nehmen.

Beispielsweise kannst du dich an das Info-Telefon Depression wenden, ein Angebot der Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Oder aber du recherchierst nach Beratungsstellen gezielt in deiner Region.

Wie du siehst, hast du einige Möglichkeiten, etwas an deiner Situation zu ändern. Zu erkennen gilt also, dass du mit deinen Problemen nie alleine bist. Der schwerste, aber auch wichtigste Schritt zugleich ist es, die eigenen Probleme anzuerkennen und mit anderen Menschen darüber zu reden.

Aufmunternde Sprüche gegen Melancholie
  • Sei jetzt stark, denn es wird besser werden. Es mag jetzt stürmisch sein, aber es kann nicht ewig regnet.
    (Unbekannt)
  • Nichts kann die Seele heilen als die Sinne, so wie nichts die Sinne heilen kann als die Seele.
    (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854-1900)
  • Mach das Beste aus deinem Bedauern; ersticke deinen Kummer nicht, sondern pflege und hege ihn, bis er zu einem eigenständigen und integralen Interesse wird. Tiefes Bedauern bedeutet, neu zu leben.
    (Henry David Thoreau, US-amerikanischer Philosoph, 1817-1862)
  • Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
    (Henry Ford, US-amerikanischer Automobilpionier, 1863-1947)
  • Wenn uns etwas aus dem gewöhnlichen Gleise wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren. Dabei fängt nur etwas Neues, Gutes an. Solange Leben da ist, gibt es auch Glück. (Leo Tolstoi, russischer Schriftsteller, 1828-1910)
  • Denke immer daran, daß deine eigene Entschlossenheit zu siegen wichtiger ist als alles andere. (Abraham Lincoln,16. US-amerikanischer Präsident, 1809-1865)
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant für dich

Ähnliche Beiträge