Skip to main content

57 Kraft gebende Sprüche & 6 Tipps zum Energie tanken

Du suchst Kraft gebende Sprüche, die dich inspirieren und motivieren? Dann bist du hier richtig! Du kennst bestimmt das Gefühl, wenn die Energie schwindet. Manchmal verlangt das Leben dir mehr ab, als du in dem Moment fähig bist zu geben. Hier findest du schöne und Kraft gebende Gedanken. 

Ängste und Unsicherheiten werden in Krisenzeiten wie diesen kontinuierlich geschürt. Die Auseinandersetzung mit Weltschmerz und Zukunftsangst kostet Kraft und plündert unsere Energieressourcen, sodass es schwerer fällt, bei alltäglichen Dingen zu funktionieren. Eine gesunde Work-Life-Balance ist hier von Vorteil.

Um dir neues Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten zu schenken, haben wir dir 57 Zitate und Texte bereitgestellt, die dich wieder zuversichtlich stimmen sowie sechs Tipps zum Energien aufladen. 

Kraft gebende Sprüche: 57 Zitate und Texte, die Mut machen

Nutze diese Kraft gebende Sprüche-Sammlung, um dich selbst oder andere an die eigene Stärke zu erinnern. Du verdeutlichst mit ihnen außerdem, dass es auch nach schwierigen Zeiten wieder aufwärts geht und lädst deine Energiereserven wieder auf.

Hoffnungsvolle Sprüche über Kraft

Hoffnungsvolle Sprüche

In dieser Kategorie findest du Kraft gebende Sprüche über Hoffnung, Vertrauen und dein Potenzial.

Verwende diese Sprüche, um dir selbst ein gutes Gefühl zu geben. Sie erinnern dich daran, dass du alles, was du zur Bewältigung deiner Aufgaben benötigst, bereits bei dir hast.

  1. Gott erlegt uns keine Prüfungen auf,
    ohne uns zugleich die Kraft zu geben, sie zu ertragen.
    (Edith Stein)
  2. Die Kraft hinkt,
    Wenn der Geist sinkt.
    Es wächst die Kraft,
    Wenn der Geist schafft.
    (Heinrich Martin)
  3. Vertrauen zu sich selbst ist Kraft
    und Kraft ist Freude
    und Freude ist Leben
    und Leben ist Schaffen
    und Schaffen ist Sieg!
    (Cäsar Flaischlen)
  4. Der menschliche Wille ist eine materielle Kraft,
    wie der Dampf, und in der moralischen Welt
    vermag dieser Kraft nichts zu widerstehen.
    (Honoré de Balzac)
  5. Es giebt Dinge, zu denen die physische Kraft nicht ausreicht,
    die wir nur vollbringen durch die Kraft des Geistes.
    (Wilhelmine von Hillern)
  6. Tief im Menschen sprudelt eine Quelle unendlicher Kraft,
    die nie versiegt und hervorkommen möchte, um dem Alltag eine Seele zu geben.
    (Unbekannt)
  7. Die Idee, wo sie zum Leben durchdringt,
    gibt eine unermessliche Kraft und Stärke, und nur aus der Idee quillt Kraft.
    (Johann Gottlieb Fichte)
  8. Die größte Kraft des Lebens ist der Dank.
    (Hermann von Bezzel)
  9. Die Erkenntnis der eigenen Kraft macht bescheiden.
    (Paul Cézanne)
  10. Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann,
    so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sprüche über innere Stärke

Innere Kraft und innere Stärke

Das, was uns Kraft gibt, ist unsere eigene Stärke. Kraft bringende Sprüche über innere Stärke und darüber, was du mit ihr alles überwinden kannst, findest du in dieser Kategorie.

  1. Das Verstehen deiner Stärken macht sie größer.
    (Luc de Clapiers)
  2. Alle Stärke wird nur durch Hindernisse erkannt,
    die sie überwältigen kann.
    (Immanuel Kant)
  3. Das Erste und Wichtigste im Leben ist,
    daß man sich selbst zu beherrschen sucht,
    daß man sich mit Ruhe dem Unveränderlichen unterwirft und jede Lage,
    die beglückende wie die unerfreuliche, als etwas ansieht,
    woraus das innere Wesen und der eigentliche Charakter Stärke schöpfen kann.
    (Wilhelm von Humboldt)
  4. Der rasche innere Fortschritt geschieht nur durch starke Erschütterungen.
    Wenn man denselben also wünscht, so darf man diese nicht allzusehr scheuen.
    (Carl Hilty)
  5. Aus der inneren, geordneten Einheit erwächst der starke Charakter,
    den nichts beugt, nichts schreckt, nichts verweichlicht;
    er sucht nichts, er fürchtet nichts; jeder Zufall findet ihn ernst und strenge
    milde und fest, immer aber unerschütterlich.
    (Ernst Weiß)
  6. Es ist ein ungeheures namenloses Gefühl,
    wenn das Innere seine eigene Kraft erkennt,
    wenn es klarer und immer klarer in ihm wird,
    und unser Geist sich fest und stark erhebt.
    In uns fühlen wir Alles, die Kraft strebt zum Himmel empor
    und findet um sich kein Ziel.
    (Friedrich von Schiller)
  7. Das Leben setzt sich nicht nur aus großen Ereignissen
    und starken Effekten zusammen, welche den Charakter stählen,
    indem sie seine Kraft aufrufen,
    vielmehr aus einer Kette von Mühen und Widerwärtigkeiten,
    die zu gering sind, um zu schmerzen,
    aber durch ihre stete Wiederkehr die Kraft ermüden
    und die innere Harmonie stören.
    (Arthur Stahl, Pseudonym für Valeska Bolgiani)
  8. Die innere fröhliche Kraft, der Mut des Lebens, die gesunde Entwicklung eines ganzen Daseins ist der echte Besitz.
    (Henrich Steffens)

Mut bezogene Sprüche

Sprüche, die neuen Mut verleihen

Von Zeit zu Zeit ist es notwendig, mit dir selbst Klartext zu sprechen und dir vor Augen zu führen, dass dein Kräftehaushalt in deiner eigenen Verantwortung liegt. Manchmal braucht es Mut, um wieder Kraft zu bekommen. Mut, um an die eigenen Probleme heranzutreten.

Die folgenden Kraft gebenden Sprüche sollen dich an deinen Mut erinnern, an den Mut, den du brauchst, um dich aus deiner Krise zu befreien.

  1. Ein Mensch, der mutig sein Schicksal bejaht,
    die Verantwortung dafür übernimmt und sich frei dafür entscheidet,
    wird dadurch tiefer und wesentlicher,
    während ein Mensch, der die Verantwortung ablehnt
    und sich der Aufgabe zu entziehen sucht,
    bedeutungslos und flach wird.
    (Richard Wilhelm)
  2. Es gibt schreckliche Versuchungen, und es erfordert Kraft,
    Kraft und Mut, ihnen nachzugeben.
    (Oscar Wilde)
  3. Mut erobert alle Dinge. Er gibt sogar dem Körper Kraft.
    (Ovid)
  4. Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
    an dem du die hundertprozentige Verantwortung
    für dein Tun übernimmst.
    (Dante Alighieri)
  5. Es gehört mehr Kraft zum Leiden als zum Tun,
    mehr Stärke zum Entbehren als zum Genießen.
    (Theodor Gottlieb von Hippel)
  6. Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)
  7. Wer zu sehr die Folgen bedenkt, kann nicht mutig sein.
    (Alī ibn Abī Talib)
  8. […] Man braucht Kraft, um das Unrecht zu ertragen,
    aber man braucht Mut, um dasselbe zu beenden. […] (Berthold Auerbach)
  9. Mut ist Widerstand gegen die Angst,
    Sieg über die Angst,
    aber nicht Abwesenheit von Angst.
    (Mark Twain)
  10. Große Notfälle und Krisen zeigen uns,
    um wie viel größer unsere vitalen Ressourcen sind als wir selbst annahmen.
    (William James)
  11. Wenn dich die Hoffnung flieht,
    Laß dir den Mut nicht entfliehen.
    Hoffnung täuschet uns oft,
    Mut ist der Atem der Kraft.
    (Friedrich Wilhelm Gubitz)
Das könnte dich auch interessieren

Aufbauende Texte, die Kraft geben

Ermutigende Texte, die Kraft geben

Manches Mal bedarf es etwas mehr Worte, um neue Energie zu sammeln. Hier findest du Kraft gebende Sprüche, die dir zeigen, dass du nicht alleine bist mit deinen Sorgen und dass Krisen überwunden werden können.

  1. Immer, wenn du glaubst, du kannst nicht mehr und das Gefühl hast,
    du stehst mit deinem Problem alleine – sei dir sicher,
    dass schon mindestens hundert weitere Menschen dieselben Sorgen hatten, wie du jetzt.
    Und wie sie, kannst auch du dein Problem überwinden. Du bist nicht allein.
    (Unbekannt)
  2. […] Und verfolgt Dich auch wohl eine Zeitlang ein widriges Geschick –
    o, so wird doch die selige Überzeugung von der Unschuld Deines Herzens,
    von der Redlichkeit Deiner Absichten Dir ungewöhnliche Kraft und Heiterkeit geben;
    Dein kummervolles Antlitz wird im Umgange mehr,
    weit mehr Interesse erwecken als die Fratze des lächelnden, grinsenden, glücklich scheinenden Bösewichts.
    (Adolph Knigge)
  3. Sonne
    aus meiner Haut, kann ich nicht raus – auch wenn ich es manchmal will
    Die Nähe gibt mir Kraft, durchaus – doch wenn sie weg ist, bin ich still.
    Meine Energie mir manchmal schwindet, ich weiß nicht wie mir geschieht.
    Tagelang kein Funken da, nichts mich an sich bindet, nur der Wind singt sein Lied.
    Nun gib mir Licht und gib mir Wärme, damit mein armes Herz sich erholt,
    die Stadt voller Höllenlärme, wenn ich morgens werde abgeholt.
    Ich kann nicht mehr, was mach ich nur?
    Hat keiner eine Idee, nicht mal eine Spur?
    Ich glaube, es muss Sommer sein,
    damit ich mich nicht länger fühle so allein.
    Denn die Sonne ist’s, die’s kann –
    durch sie ich neue Kraft gewann.
    (Unbekannt)

Zuversichtliche Sprüche

Zuversichtliche Sprüche

In dieser Kategorie gibt es Kraft gebende Sprüche, die dir bewusst machen sollen, dass nicht alles so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird und dich zusätzlich zuversichtlich stimmen.

  1. Der Mensch ist nie allein: Das Selbstbewusstsein macht,
    dass immer zwei Ich in einer Stube sind.
    (Jean Paul)
  2. Jeder neue Tag hat zwei Griffe.
    Wir können ihn am Griff der Ängstlichkeit
    oder am Griff der Zuversicht halten.
    (Henry Ward Beecher)
  3. Wenn Ihr Euch nur selbst vertraut,
    Vertrauen Euch die andern Seelen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)
  4. Man soll nie zu früh verzweifeln.
    (Friedrich II., der Große)
  5. Es ist dieselbe Erkenntnis, die uns zuversichtlich macht darüber,
    daß nichts Schreckliches ewig oder auch nur lange Zeit dauert,
    und die begreift, daß in eben den begrenzten Dingen
    die Sicherheit vor allem durch die Freundschaft vollendet wird.
    (Epikur von Samos)
  6. Dem Adler wachsen die Schwingen im Flug.
    (Sprichwort)
  7. Hebt mich das Glück, so bin ich froh
    Und sing in dulci jubilo;
    Senkt sich das Rad und quetscht mich nieder,
    So denk ich: Nun, es hebt sich wieder!
    (Johann Wolfgang von Goethe)
  8. Wenn man zuversichtlich seinen Träumen folgt,
    und sich bemüht, so zu leben, wie man es sich vorgestellt hat,
    wird man unerwartet von Erfolg gekrönt.
    (Henry David Thoreau)
  9. Es kommt der Tag, der alles lösen wird.
    (Friedrich von Schiller)
  10. Wenn alles mißlingt, dann glaube freudig und zuversichtlich,
    daß deine Pläne vor Gott töricht erfunden wurden
    und daß ihr Mißglücken dein Heil ist.
    – Es muß uns bisweilen etwas mißlingen, damit wir fühlen,
    wie es andern zumute ist, wenn wir ihre Pläne zerstören.
    (Carl Hilty)
  11. Kummer blickt zurück, Sorge blickt umher,
    Zuversicht blickt empor.
    (Unbekannt)
  12. Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.
    (Charles Dickens)
  13. Sei mir getrost, nach trüben und widerwärtigen Tagen
    eilet des sanften Glücks frohere Stunde herbei.
    (Sextus Aurelius Properz)
  14. Ich habe keine Angst vor Stürmen. Ich lerne, wie ich mein Schiff steuern muss.
    (Louisa May-Alcott)

Sprüche über Willensstärke

Sprüche über einen starken Willen

Diese Kategorie beinhaltet Kraft gebende Sprüche, die sich auf Willensstärke beziehen und dir neue Motivation geben.

Die hier aufgelisteten Sprüche sind eigene kleine Energie-Booster und sollen dir Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen an die Hand geben.

  1. Wille ist die herrschende Kraft im Universum.
    (Christian August Crusius)
  2. Der Wille ist des Menschen höchste Kraft.
    (Esaias Tegnér)
  3. Es steht geschrieben in dem Schicksalsbuch:
    Soll einst die Nachwelt dich mit Segen nennen,
    Mußt du den Fluch der Mitwelt tragen können.
    (Ernst Raupach)
  4. Man muß seinen eigenen Weg gehen, auch wenn es dunkel wird.
    (Unbekannt)
  5. […] Ich schätze den Mann, der unter Schwierigkeiten lächeln kann,
    der durch Leid stark wird und durch Nachdenken mutig.
    Zurückweichen ist Sache der kleinen Geister;
    aber der, dessen Herz fest ist
    und dessen Gewissen sein Verhalten gut heißt,
    befolgt seine Grundsätze bis in den Tod.
    (Thomas Paine)
  6. Reichen die Kräfte nicht aus, so ist doch der Wille zu loben.
    (Ovid)
  7. Sag': Ich bin Ich! Und wie du sagest, fühl' es auch:
    In deinem kleinen Ich des großen Iches Hauch.
    (Friedrich Rückert)
  8. Einen Stein kann man zertrümmern,
    aber man kann ihm nicht seine Härte nehmen.
    (Lü Bu We)
  9. Eine Folge von kleinen Willensakten liefert ein bedeutendes Ergebnis.
    (Charles Baudelaire)
  10. Wollt! Menschenwille ist des Menschen Schicksal.
    (Ernst von Wildenbruch)
  11. Von deinem Bett bis zu den Grenzen der Welt sind nur zwei Schritte: Wille und Glaube.
    (Honoré de Balzac)
Auf der Suche nach mehr Sprüchen?

Tipps zum Energie auftanken

Tipps, um Energiereserven aufzuladen

Hier haben wir sechs Ideen für dich, wie du im Alltag deinen Stress reduzierst und neue Kraft sammeln kannst. Es gibt einfache Anwendungen zum Stressabbau, wie beispielsweise Musik hören. Aber es gibt auch Übungen, die du erst erlernen musst, um effizient Stress zu reduzieren.

Einfache Anwendungen haben einen geringeren Effekt, eignen sich aber für Zwischendurch. Komplexere Übungen nehmen mehr Zeit in Anspruch, jedoch führen sie langfristig zu einem dauerhaft geringeren Stresslevel.

Mehr Energie durch gesunde Körperhaltung

Aufrechte Körperhaltung

Wenn du kraftlos bist und deine Energieressourcen sich dem Ende zuneigen, sieht man dir dies vermutlich an. Deine Schultern hängen, ebenso der Kopf und dein Rücken ist krumm.

Mit einer aufrechten Körperhaltung kannst du besser atmen, wodurch mehr Sauerstoff in deinem Körper zirkulieren. Je mehr Sauerstoff dein Körper zur Verfügung hat, desto mehr Energie kann er bereitstellen.

Außerdem unterstützt eine aufrechte Körperhaltung auch dein Selbstbewusstsein und du stahlst mehr Selbstsicherheit aus, als wenn du mit hängenden Schultern und trägem Kopf dastehst.

Du möchtest an deinem Selbstbewusstsein arbeiten? Hier findest du wertvolle Tipps.

Musik als Kraftlieferant

Mit Musik tankst du Energie

Musik hat eine energieliefernde Wirkung. Schließlich sind wir darauf konditioniert, bestimmte Melodien oder Lieder, die wir gerne und häufig hören, mit einem zugehörigen Gefühl zu assoziieren. Wenn du dich also kraftlos fühlst, kann Musik helfen, indem sie deine Stimmung hebt.

Am besten du erstellst dir eine Playlist mit Gute-Laune Songs, von denen du weiß, dass sie dir stets ein angenehmes Gefühl geben.

Meditieren zur Entspannung

Bei der Meditation geht es darum, dass du zur Ruhe zu kommst und negative Gedanken von dir weist, während du positive Emotionen zulässt. Langfristig kannst du so deinen Energiehaushalt hochhalten.

Es gibt unterschiedliche Meditationstechniken für verschiedene Belange. Meditieren gehört zu den Übungen, die komplexer sind und erst erlernt werden wollen, bevor sie ihre gewünschte Wirkung erzielen.

Wie du erlernst zu meditieren erfährst du hier.

Abgrenzung lernen

Abgrenzung lernen

Sich von manchen Dingen abzugrenzen ist ebenfalls etwas, das es gilt zu erlernen. Denn oft sind es gar nicht deine eigenen Alltagsprobleme, die dir die Energie entziehen, sondern die deines Umfelds.

Wenn dich deine Freunde um Hilfe bitten oder deine Einschätzung erfragen, ist es natürlich lobenswert, wenn du diesen Bitten nachgehst. Achte aber darauf, dass du vernünftig kommunizierst und mitteilst, wie viel Zeit und Energie du dafür maximal aufbringen kannst. Nur wenn du deine Grenzen kommunizierst, hast du auch eine Wahrnehmung dafür, wann deine Grenze erreicht ist.

Andernfalls versucht du zu viele Aufgaben gleichzeitig anzugehen und gelangst über die Überwältigung zu neuem Stress, wodurch deine Kraft erneut schwindet.

Achte auf deine Ernährung

Kohlenhydrate sind Energiediebe

Tatsächlich gibt es Lebensmittel, die dir Energie klauen, anstatt dir welche zuzufügen. Du kennst das vielleicht, wenn du nach dem Mittagessen total schlapp bist. Der Körper verbraucht dann ganz viel Energie, um zu verdauen.

Besonders Kohlenhydrate führen dazu, dass du erst einen kurzen Energieschub bekommt, bevor du dann in ein Essensloch fällst. Zu diesen Energiedieben gehören besonders Weizenmehl, Zucker und Alkohol.

Tagebuch schreiben

Tagebuch schreiben

Die Gedanken ordnen und einfach mal aufschreiben, was dir durch den Kopf kommt, kann sehr dabei helfen abzuschalten. Sobald die Sorgen formuliert und zu Papier gebracht wurden, kannst du eher mit ihnen abschließen, als wenn sie dir noch wochenlang im Hinterkopf spuken.

Setze dir keine feste Angabe, wie oft du Tagebuch schreiben möchtest, denn sonst läufst du Gefahr, dass das Schreiben selbst zu einer stressenden Aufgabe wird. Wenn du merkst, es wird dir wieder alles zu viel und du brauchst ein Ventil, dann schreibe genau das auf.

Deine Wortwahl und deine Ausdrucksweise sind dabei gelöst von jeder Norm. Schreibe was dir in den Sinn kommst, mit den Worten die dir als erstes einfallen. Denn vor deinem Tagebuch musst du dich nicht rechtfertigen oder erklären.

Vielmehr kann es heilen, wenn du deine Einträge im Nachhinein erneut liest und feststellt, dass du mit dieser Sache abgeschlossen hast.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant für dich

Ähnliche Beiträge