Skip to main content

Hochzeitstage: Wissenswertes, Bedeutungen & 7 Ideen für das Jubiläum

Jeder Hochzeitstag hat eine besondere Bedeutung. Du kannst sie als Inspiration für Geschenke und Glückwünsche nutzen oder eine entsprechende Feier ausrichten. Wir haben Wissenswertes über Hochzeitstage, ihre Symbolik und zusätzliche Ideen, damit dein Hochzeitsjubiläum zu etwas ganz Besonderem wird.


Inhalt

Ob Petersilienhochzeit, Silberne, Goldene, Diamantene oder Himmelshochzeit – wir haben alle wichtigen Hochzeitstage und ihre Bedeutungen für dich zusammengestellt. Zusätzlich findest du Wissenswertes über Hochzeitstage und sieben Ideen, die deinen Hochzeitstag unvergesslich machen.

Wissenswertes über Hochzeitstage

Wissenswertes über Hochzeitstage

Die Goldene Hochzeit ist bereits ab dem 17. Jahrhundert nachweisbar, und auch die Silberhochzeit ist jedem ein Begriff. Über die Jahre haben sich allerdings noch mehr besondere Benennungen für Hochzeitstage etabliert. Es gibt außerdem bereits seit dem 19. Jahrhundert Bezeichnungen für gebrochene Jahrestage, die aus dem 25-Jahr-Takt entstanden sind. Die wohl Bekannteste ist die Petersilienhochzeit mit 12,5 Jahren.

Die längste bisher bekannte Ehe führte das aus Indien stammende Ehepaar Karam und Kartari Chand. Am 11. Dezember 1925 gaben sie sich nach indischem Brauch bereits sehr früh das Jawort. Die Familie wanderte in den 1960ern nach Bradford (Großbritannien) aus. Das Paar hat acht Kinder, 27 Enkel und zahlreiche Urenkel. Karam starb im stolzen Alter von 110 Jahren. Kartari war zu diesem Zeitpunkt 103 Jahre alt. Bis dahin waren sie 90 Jahre und 9 Monate lang verheiratet.

Ein besonderer Tag nur für euch

Besondere Aktionen oder kleine Geschenke zum Hochzeitstag zeigen deinem Partner, dass er dir nach wie vor noch sehr viel bedeutet. Im routinierten Alltag oder Stress mit den Kindern kann man schon mal vergessen, die Ehe wieder aufblühen zu lassen. Die guten alten Gewohnheiten stehen euch dabei im Weg.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Hochzeitstage immer zu feiern. Macht etwas Besonderes oder schreibt einander eine Karte oder einen Brief, kocht das Lieblingsessen für den anderen oder unternehmt etwas Schönes. Die Hauptsache ist, dass es an eurem Hochzeitstag um euch geht.

Erinnert euch daran, warum ihr geheiratet habt und den anderen immer noch so sehr liebt. Sagt euch all die Dinge, für die im Alltag keine Zeit ist. Damit ihr eure Hochzeitstage alle paar Jahre besonders schön gestalten und sogar eine Feier planen könnt, verraten wir im nächsten Kapitel, welche Hochzeitstage es gibt und welche ihr besonders feiern solltet.

Hochzeitstage nach Ehejahren und ihre symbolische Bedeutung

Hochzeitstage: Jubiläen und ihre symbolische Bedeutung

Theoretisch gibt es für jeden Hochzeitstag eine Bezeichnung. Diese Bezeichnungen unterscheiden sich allerdings je nach Region. Teilweise gibt es bis zu fünf Begriffe für einen Hochzeitstag. Eine einheitliche Liste zu erstellen, ist deshalb schwierig. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Hochzeitstage für dich zusammengestellt, die regional nur wenig variieren.

Außerdem haben wir ihre symbolische Bedeutung ergänzt, die erklärt, wie der Hochzeitstag zu seinem Namen gekommen ist. Teilweise sind dies offizielle Erkenntnisse, teilweise lassen die Namen der Hochzeitstage auch Freiraum für Interpretation, den wir gerne genutzt haben.

Ihr könnt die unterschiedlichen Symbole in euren Hochzeitstag mit aufnehmen, zum Beispiel in Form von Dekoration oder Geschenken. Doch das Wichtigste ist ohnehin, dass der Hochzeitstag etwas Besonderes wird und ihr euch Zeit für euch nehmt, egal wie er heißt.

Bezeichnungen der Hochzeitstage bis zum 25. Jahrestag

Im ersten Ehe-Jahrzehnt findest du noch für jeden Tag eine besondere Benennung des Hochzeitstags. Ganz einfach deshalb, weil die ersten Hochzeitstage noch aufregender sind. Später werden die meisten Paare etwas entspannter und feiern in der Regel nur die runden Hochzeitstage größer und alle anderen kleiner. Die großen Vier sind ohnehin die Petersilienhochzeit, die Silberhochzeit, die Goldene Hochzeit und die Diamantene Hochzeit. Im Folgenden findest du die wichtigsten Hochzeitstage bis zum 25. Jubiläum.

Tag der Trauung: Weiße oder Grüne Hochzeit

Am Tag der Hochzeit ist die Ehe “noch grün hinter den Ohren”. Diese Redewendung verdeutlicht gut, was mit einer “Grünen Hochzeit” gemeint sein kann. Die Ehe ist jung und unerfahren und hat noch viel zu lernen. Eine andere, etwas ältere Assoziation ist, dass mit der Farbe “Grün” Fruchtbarkeit und Jugend verbunden wird. Die Weiße Hochzeit steht nach alter Tradition für Jungfräulichkeit und Reinheit.

1. Hochzeitstag: Papierne Hochzeit

Die Bezeichnung “Papierne Hochzeit” hat wie alle folgenden Hochzeitstage einen symbolischen Charakter. Die genaue begriffliche Herkunft ist nicht bekannt, doch sie lässt viel Raum für Interpretationen.

Wie ein dünnes, weißes Papier ist die Ehe nach dem allerersten Ehejahr: zerbrechlich und unbeschrieben. Doch das vermag nichts Negatives zu heißen, denn wenn auf dieses eine Blatt Papier immer mehr Schichten gelegt werden, entsteht etwas sehr Stabiles. Das Papier symbolisiert den Anfang einer wachsenden Ehe mit Potential zur Beständigkeit und Stabilität.

2. Hochzeitstag: Baumwollhochzeit

Baumwolle ist weich und hält warm. So soll nach zwei Jahren auch noch die Ehe sein. Es ist je nach Region umstritten, ob die Baumwollhochzeit nun nach dem ersten oder zweiten Ehejahr gefeiert wird. Doch eines ist sicher: Die Ehe ist noch frisch und sollte geschmeidig wie Baumwolle sein.

Baumwolle als materielles Symbol des zweiten Jahres ist stabiler als das Papier des ersten Jahres. Sie braucht ein Jahr um zu wachsen und auch längere Zeit, um zu einem stabilen Stoff verarbeitet zu werden. Baumwolle ist also die perfekte Metapher für eine junge Ehe, die zu einer stabilen Verbindung zusammenwächst.

3. Hochzeitstag: Lederhochzeit

Leder ist ein noch stabileres Material als Baumwolle. Es ist zäh und kann nicht so leicht zerrissen werden. Allerdings braucht Leder auch eine gewisse Pflege, damit es nicht spröde und anfällig für Risse wird. So soll es auch in der Ehe sein: Mann und Frau halten fest zueinander, aber müssen nach wie vor darauf achten, dass sie ihre Beziehung pflegen.

4. Hochzeitstag: Seidenhochzeit

Die Seidenhochzeit ist weitgehend unbekannt. Dabei ist auch der vierte Hochzeitstag sehr wichtig und sollte nicht in Vergessenheit geraten. Die Symbolik lässt verstehen, warum: Seide gilt als stärkste Naturfaser. Deshalb steht sie symbolisch für eine starke Ehe. Das vierte Ehejahr ist wie die Seide sehr wertvoll und sollte geschätzt werden. Macht euch bewusst, dass eure Ehe auch in Zukunft noch so stark und wertvoll für euch sein sollte.

5. Hochzeitstag: Holzhochzeit oder Hölzerne Hochzeit

Hölzerne Hochzeit

Die Hölzerne Hochzeit ist vielen Menschen ein Begriff und wird auch von einigen Paaren mit Gästen richtig gefeiert. Die ersten fünf Ehejahre sind überstanden, die Ehe ist nun so stabil wie Holz, doch kann auch noch geformt werden. Bei der gemeinsamen Arbeit an diesem Holz können noch Späne fallen; die Ehe ist noch nicht perfekt geschliffen.

Symbolisch ist dieser Meilenstein sehr schön, da aus dem ersten Jahr, der Papiernen Hochzeit nun durch die Schichtung mehrerer Jahre Holz geworden ist. Die ursprüngliche Entstehung von Papier wurde also umgekehrt und es wird wieder zu Holz, einem stabilen Fundament für eine stabile Ehe, auf die man bauen kann.

6,5. Hochzeitstag: Zinnhochzeit

Als Zinnhochzeit kann nicht nur der Hochzeitstag nach 6,5 Jahren, sondern auch nach 33 Jahren bezeichnet werden. Seine Symbolik trifft allerdings in jedem Ehejahr zu, denn Zinn ist ein Material, das mit der Zeit seinen Glanz verliert. Poliert und pflegt man es, kommt dieser Glanz wieder zurück.

So ist es auch in der Ehe. Die Zinnhochzeit soll euch daran erinnern, dass auch an einer Ehe immer wieder gearbeitet werden muss, damit sie ihre Schönheit nicht verliert. Die Zinnhochzeit ist wohl nur den Wenigsten ein Begriff, aber dennoch ist es toll, ihre Bedeutung zu kennen und ausnahmsweise auch mal einen halben Hochzeitstag zu feiern.

7. Hochzeitstag: Kupferhochzeit

Kupfer ist eines der ältesten Metalle, die es gibt. In der Antike wurde ihm die Kraft zugesprochen, Liebe und Glück zu bringen und vor dem Bösen zu schützen. Es steht für Sicherheit und Wärme, ist formbar, aber auch widerstandsfähig: genau so sollte auch eure Ehe zu diesem Zeitpunkt sein. Macht euch zum siebten Hochzeitstag bewusst, wie viel Glück ihr miteinander habt.

8. Hochzeitstag: Blechhochzeit oder Blecherne Hochzeit

Auch hier symbolisiert die Beschaffenheit des Materials wieder den Ehezustand. Nach acht Ehejahren ist die Ehe zwar stabil, aber auch noch formbar und ihr müsst aufpassen, dass eure Verbindung keinen Rost ansetzt. Sprich: Der Rost des Alltags darf sich nicht festigen, die Ehejahre im Wandel der Zeit sollen die Qualität der Ehe nicht mindern und sie muss gepflegt werden.

9. Hochzeitstag: Keramikhochzeit

Keramik ist nicht sehr stabil und kann mit der Zeit auch manchmal einen Sprung bekommen. So ist es auch mit der Ehe. Man ist nicht immer einer Meinung, entdeckt vielleicht Dinge am Partner, die einen nerven oder projiziert den stressigen Alltag aufeinander. Damit der Sprung in der Ehe nicht weiter einreißt und nicht mehr repariert werden kann, müsst ihr miteinander kommunizieren. Sprecht an, was euch stört und arbeitet an eurer Ehe.

Der neunte Hochzeitstag soll euch daran erinnern, dass ihr etwas dafür tun müsst, wenn ihr den Sprung stoppen wollt. Außerdem soll er zeigen, dass ihr behutsam mit euch und eurer Ehe umgehen sollt. Nehmt Rücksicht aufeinander und habt Verständnis.

10. Hochzeitstag: Rosenhochzeit

Rosenhochzeit

Die Rose ist die Blume der Liebe, die meist auch in Rot, der Farbe der Liebe, erblüht. Sie ist wunderschön, doch sie besitzt auch Dornen. Deshalb steht sie symbolisch für die Höhen und Tiefen in den ersten zehn Ehejahren. Wenn das Ehepaar diese Zeit gemeistert hat, ist das natürlich ein Grund zum Feiern. Traditionell schenkt der Mann seiner Frau zu diesem Jahrestag zehn rote Rosen.

11. Hochzeitstag: Stahlhochzeit

Die Rosenhochzeit im Jahr zuvor hat das erneute Aufblühen der Liebe gefeiert, nun wird wieder die Stabilität der Ehe betont. Stahl ist stärker als Kupfer, Blech und Keramik, weniger zerbrechlich und auch weniger formbar. Es symbolisiert, dass ihr ein eingespieltes Team seid, das nicht mehr so leicht auseinander zu bekommen ist und sich nicht so leicht verbiegen lässt.

12,5. Hochzeitstag: Petersilienhochzeit

Die Petersilienhochzeit ist als einzige nach einem Gewürz benannt. In Österreich wird sie zwar auch Nickel-, Kupfer- oder Blechhochzeit genannt, doch in Deutschland ist die Bezeichnung Petersilienhochzeit verbreiteter. Als Gewürz hat sie eine ganz besondere symbolische Bedeutung.

Sie steht nämlich dafür, dass die Ehe mit ihren Jahren nicht an Würze verlieren soll. Wie beim Essen, mag auch in der Ehe niemand einen faden Geschmack. Das Feiern des ersten Achteljahrhunderts soll daran erinnern, dass noch viele Ehejahre gewürzt werden wollen. Dieser Hochzeitstag darf groß gefeiert werden.

15. Hochzeitstag: Kristall- oder Gläserne Hochzeit

Ähnlich wie bei der Keramikhochzeit soll hier wieder die Zerbrechlichkeit der Ehe betont werden. Selbst wenn sie lange Zeit stabil war, kann sie auch später noch zerbrechlich werden, wenn man nicht behutsam ist und nicht auf sich achtet.

Eine ganz andere Interpretation ist, dass man den Ehepartner nach 15 Ehejahren so gut kennt, dass er für einen durchschaubar wie Glas oder Kristall geworden ist. Je nachdem was für euch in eurer Ehe wichtiger und notwendiger ist, könnt ihr diesen Hochzeitstag also auslegen, wie ihr möchtet.

20. Hochzeitstag: Porzellanhochzeit

Porzellan ist wertvoll, aber auch zerbrechlich. Zur Hochzeit bekommen viele ein schönes Porzellan-Service geschenkt. Vielleicht ist es nach 20 Ehejahren nicht mehr ganz vollständig, vielleicht sind schon Teile zu Bruch gegangen, haben einen Sprung oder Farben sind verblasst.

So kann es auch in der Ehe sein. Macht euch zu diesem Hochzeitstag bewusst, dass es vielleicht manches zu ersetzen und neues auszuprobieren gibt. Zur Porzellanhochzeit könntet ihr euch also ein neues Service zulegen und die “alte” Ehe etwas erneuern.

25. Hochzeitstag: Silberhochzeit

Silberhochzeit

Das Edelmetall Silber steht schon seit dem Mittelalter für den 25. Hochzeitstag. Als wertvolles, glänzendes Material symbolisiert es Wertbeständigkeit und eine gewisse ruhmvolle Anerkennung. Die Silberhochzeit ist wie die Silbermedaille unter den Hochzeitstagen. Silber ist haltbar, muss aber auch poliert werden, um seinen Glanz zu behalten. Nach einem Vierteljahrhundert trifft das auch auf die Ehe zu.

Bezeichnungen der Hochzeitstage bis zum 50. Jahrestag

Im Folgenden findest du einen ungeraden Hochzeitstag: die “Aluminiumhochzeit”. Sie gilt als Halbierung des 75. Hochzeitstags. Ansonsten werden in diesem Abschnitt bis auf die Goldene Hochzeit nur die Wenigsten groß gefeiert. Natürlich bleibt es jedem Ehepaar selbst überlassen, wie groß es welchen Tag feiert. Im Volksmund recht bekannt, ist ebenfalls die Rubinhochzeit zum 40. Hochzeitstag.

30. Hochzeitstag: Perlenhochzeit

Perlen sind kostbar, so kostbar wie eine Ehe, die stolze 30 Jahre lang gehalten hat. So rund wie die Perle läuft scheinbar auch die Ehe und es besteht Grund zur Annahme, dass sie auch die nächsten Jahre halten wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich nach 30 Jahren noch trennt, ist sehr gering. Die Liebe hat sich im Laufe der Zeit zu einer stabilen Perle entwickelt, die nicht so leicht zu zerbrechen ist.

35. Hochzeitstag: Leinenhochzeit

Die Leinenhochzeit wird auch Leinwandhochzeit genannt. Der Begriff stammt aus der Zeit, als es noch keine Fotografie gab und Ehepaare sich zum 35. Hochzeitstag auf Leinwand malen ließen. Leinenstoff ist fest und recht robust, aber auch flexibel in seiner Form und deshalb anpassungsfähig. Die Ehe sollte nach 35 Jahren dieselben Eigenschaften aufweisen, um lang und glücklich fortzubestehen.

37,5. Hochzeitstag: Aluminiumhochzeit

Genau zwischen der Silbernen und der Goldenen Hochzeit wird die Aluminiumhochzeit gefeiert. Nach so vielen Jahren haben sich beide Partner dem anderen zuliebe sicherlich schon das ein oder andere Mal verbogen, genau wie Aluminium. Auch die Ehe wird nicht mehr dieselbe Form wie vor 37,5 Jahren haben. Doch alte Liebe rostet nicht, genau so wie Aluminium. Deshalb ist es die perfekte Metapher für diesen besonderen Hochzeitstag.

40. Hochzeitstag: Rubinhochzeit

Der 40. Hochzeitstag wurde nach einem Edelstein benannt, der rot und glänzend ist – rot wie die Liebe und glänzend wie die Ehe, die nach so vielen Jahren für beide immer noch wertvoll ist. Wenn Ehepaare erst später im Leben geheiratet haben, ist die Rubinhochzeit ein toller Anlass, falls die Goldene Hochzeit vielleicht nicht mehr erreicht werden kann.

45. Hochzeitstag: Messinghochzeit

Messing ist ein Metall mit einer Legierung aus Kupfer und Zink. Es ist sehr stabil und glänzt fast so schön wie Gold. Das weist bereits auf die bevorstehende Goldene Hochzeit hin. Zur Messinghochzeit machen sich viele Paare genau das bewusst. Sie lassen die gemeinsame Zeit an diesem Tag Revue passieren, schwelgen in Erinnerungen und freuen sich darüber, dass es einen Menschen gibt, den sie so lange und so gut kennen. Messing besteht aus zwei Bestandteilen, die zusammen ein Ganzes ergeben – so ist es auch in der Ehe: aus zwei wird eins.

50. Hochzeitstag: Goldene Hochzeit

Goldene Hochzeit

Gold ist das wertvollste Edelmetall. Es ist seit Jahren ein Herrschaftssymbol, steht für Reichtum und eine hohe gesellschaftliche Position. In der Religion symbolisiert es göttliche Kraft, steht für Sonne, Licht und Reinheit. All diese Eigenschaften lassen sich auch auf die Ehe übertragen: Sie strahlt durch all die Jahre hindurch, ist wertvoll und reich an Liebe und Erfahrungen. Sie genießt nach so vielen Lebens- und Ehejahren ein hohes Ansehen und dient vielen als Vorbild. Die Goldene Hochzeit ist bereits um 1600 nachweisbar. Sie ist jedem ein Begriff und wird in der Regel groß gefeiert.

Bezeichnungen der Hochzeitstage bis zum 75. Jahrestag

Hier findest du Hochzeitstage bis zum 75. Jahrestag. Leider erreichen die wenigsten Paare derart hohe Zahlen, doch wenn sie es schaffen, sollte das gefeiert werden. Das Ehepaar weiß mit Sicherheit jedes einzelne Jahr zu schätzen, das sie noch gemeinsam verbringen. Zu den genannten Hochzeitstagen könne Freunde und Familie zusammenkommen und eine Feier für das Jubelpaar ausrichten oder gemeinsam Essen. Es ist schön, wenn das Ehepaar Kinder hat und im Kreise der Familie sieht, was durch ihre Liebe entstanden ist.

55. Hochzeitstag: Platinhochzeit

Platin ein Edelmetall, das oft zur Herstellung hochwertiger Waren verwendet wird. Auch wenn es sich noch gut schmieden lässt, ist es sehr stabil. Auch die Ehe kann noch nach 55 Jahren durch Kompromisse ‘geschmiedet’ werden. Es ist sehr selten und unheimlich lange haltbar. Es ist widerstandsfähig und knapp sechzig Mal teurer als Silber. Somit bildet es eine Steigerung zu Gold und eine Steigerung des 50. Hochzeitstags. Denn mit den Jahren wird auch die Ehe immer seltener, wertvoller und stabiler.

60. Hochzeitstag: Diamantene Hochzeit oder Diamanthochzeit

Der Begriff der Diamanthochzeit stellt eine weitere materielle Steigerung dar. Diamanten sind die wertvollsten Edelsteine, die es gibt. Zusätzlich sind sie unglaublich stabil und können sogar Glas schneiden. Ihre Schleifung ist nur mit anderen Diamanten möglich. Wer 60 Jahre verheiratet ist, den bringt nichts mehr auseinander. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Ehepaar jetzt noch trennt, liegt quasi bei Null. Aus diesem Grund ist die Ehe fest und stabil wie ein Diamant und vor allem auch selten und wertvoll wie ein Diamant. Dieser besondere Hochzeitstag sollte groß gefeiert werden.

65. Hochzeitstag: Eiserne Hochzeit

Eisen ist sehr stabil und wird mit einem bestimmten Kohlenstoffanteil auch als Stahl oder Gusseisen bezeichnet. Eisen und Stahl lässt sich beim Schmieden noch verformen, Gusseisen hingegen ist plastisch nicht verformbar. So robust ist auch die Beziehung nach 65 Ehejahren. Eisen ist ebenfalls ein essentielles Spurenelement für unseren Körper. Die Ehe hat sich nach so langer Zeit ebenfalls als essentieller Bestandteil des Lebens etabliert. Nach 65 Jahren können sich beide Ehepartner das Leben ohne den anderen wohl nicht mehr vorstellen.

67,5. Hochzeitstag: Steinerne Hochzeit

Steinerne Hochzeit

Die Steinerne Hochzeit liegt zwischen dem 50. und dem 85. Hochzeitstag. Diese Zwischenstation steht ganz unter dem Symbol des Steins: Durch Wind, Wetter und sämtliche andere Einwirkungen der Umwelt wurde er geformt. Wie auch die Ehe hat er alle Einwirkungen von Außen überstanden und seine ganz individuelle Form entwickelt.

Es gab schöne Zeiten für die Ehe, für den Stein war es Sonnenschein, und es gab auch schlechte Zeiten für die Ehe, für den Stein in Form von Regen und Sturm. Alle Höhen und Tiefen wurden gemeinsam gemeistert, was die Ehe zu einem stabilen Stein formte.

70. Hochzeitstag: Gnadenhochzeit

Die Gnadenhochzeit hat einen christlichen Ursprung. Es heißt, dass Gottes Gnade und Güte die Ehe hat so langlebig werden lassen. Diese Annahme besteht, weil die Gnadenhochzeit sehr selten ist. Die Eheleute haben den Großteil ihres Lebens miteinander verbracht und können zudem auf ein langes Leben zurückschauen. In der Regel muss ziemlich früh geheiratet werden, damit die Gnadenhochzeit erreicht werden kann.

75. Hochzeitstag: Kronjuwelenhochzeit

Noch seltener als die Gnadenhochzeit ist die Kronjuwelenhochzeit. Ein stolzes Dreivierteljahrhundert ist das Ehepaar verheiratet. Kronjuwelen sind eine Sammlung wertvoller Schmuckstücke und Steine im Besitz einer Königsfamilie. Auch die Ehe hat mit 75 Jahren viele wertvolle und wunderschöne Momente gesammelt, die die Schmuckstücke des Lebens bilden. Außerdem ist eine Ansammlung vieler Edelsteine an Wertigkeit fast nicht zu übertreffen.

Bezeichnungen der Hochzeitstage bis zum 100. Jahrestag

Das hundertste Jubiläum hat noch kein Ehepaar auf dieser Welt feiern dürfen. Dennoch gibt es die “Himmelshochzeit”. Ein indisches Paar schaffte mit 90 Jahren und 9 Monaten die “Marmorhochzeit”. Wenn die Jubilaren noch fit und munter sind, sollten auch die Eichenhochzeit und die Engelshochzeit gefeiert werden.

80. Hochzeitstag: Eichenhochzeit

Eine Eiche kann sehr alt werden. Die älteste Eiche der Welt wird auf etwa 1.400 bis 2.000 Jahre geschätzt. Sie ist dick und beständig, weist viele Altersringe auf und gehört zu den immergrünen Bäumen. Das bedeutet sie wirft ihre Blätter im Winter nicht ab. Die Eiche ist somit das perfekte Symbol für eine Ehe, die bereits 80 Jahre andauert. Die Eheleute müssen ein hohes Alter erreichen, um diesen Hochzeitstag zu erleben. Zudem mussten sie auch unangenehme Perioden in ihrem Leben überstehen, ohne alles von sich zu werfen. Sie blieben standhaft wie die Eiche.

Es gibt nur wenige Ehepaare, die ihren 80. Hochzeitstag noch erleben, doch es kommt immer wieder vor. Zum Beispiel feierten die in London lebenden Helen und Maurice Kaye mit 101 und 102 Jahren ihre Eichenhochzeit. Auch Arthur und Marcia Jacobs aus den USA erlebten mit 105 und 100 Jahren noch ihren 80. Hochzeitstag. In Deutschland schafften Michael und Katharina Nikolaus mit 104 und 97 Jahren noch ihre Eichenhochzeit zu feiern.

85. Hochzeitstag: Engelshochzeit

Wer die Engelshochzeit noch erlebt, ist sehr wahrscheinlich schon über 100 Jahre alt. Engel sind biblisch konnotierte Vermittler zwischen Gott und den Menschen. In einem so hohen Alter befindet sich auch das Ehepaar schon im Übergang zwischen Himmel und Erde. Ein so hohes Alter und eine so lange, glückliche Ehe strahlt etwas Überirdisches und Himmlisches aus. Außerdem hatten die Eheleute miteinander wohl sprichwörtlich eine Engelsgeduld, wenn ihre Ehe so viele Jahre gehalten hat. Engel symbolisieren zudem die geistige Liebe, die unabhängig von körperlicher Vergänglichkeit besteht.

90. Hochzeitstag: Marmorhochzeit

Einige bedeutende Kunstwerke und Gebäude bestehen aus Marmor. Sie stammen teilweise aus der Zeit vor unserer christlichen Zeitrechnung. Seine Haltbarkeit und Stabilität ist sehr hoch. Seine Gewinnung ist sehr aufwendig und mühselig und bei seiner Herstellung durchlebt er eine Metamorphose (Verwandlung).

All das trifft auch auf eine 90-jährige Ehe zu. Sie hat schon sehr lange bestand, die Ehepartner haben eine metaphorische Metamorphose in ihrer gemeinsamen Lebensgestaltung durchlebt, die vermutlich auch oft mühselig war. Dennoch hat das Ehepaar diese Zeit gemeistert und Stabilität bewiesen.

Die einzige bekannte Marmorhochzeit wurde von Karam (110) und Kartari (103) erreicht. Das indisch-stämmige Ehepaar, das die meiste Zeit seines Lebens in England verbrachte, hat seinen 90. Hochzeitstag noch erleben können. Die beiden wurden allerdings auch schon mit 13 und 20 Jahren nach indischem Brauch verheiratet.

100. Hochzeitstag: Himmelshochzeit

Himmelshochzeit

Die Himmelshochzeit hat zwar ebenfalls eine symbolische Bedeutung, doch kann aufgrund des biologischen Alters von Menschen im Prinzip nicht erreicht werden. In Deutschland ist die bisher älteste Frau, Augusta Holz, 115 Jahre und 79 Tage alt geworden. Am ältesten wurde bisher die Französin Jeanne Calment mit 122 Jahren und 164 Tagen. Die Wahrscheinlichkeit, dass so früh geheiratet wird und der Partner auch so lange lebt, ist sehr sehr gering.

Trotzdem ist es schön, diesen Hochzeitstag zu kennen, damit vielleicht Kinder und Enkelkinder an den 100. Hochzeitstag ihrer Eltern oder Großeltern denken. Da das Ehepaar zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich nicht mehr lebt und sich nach christlichem Glauben im Himmel befindet, heißt dieser Hochzeitstag Himmelshochzeit.

7 Ideen für ein besonderes Jubiläum

Im Folgenden findest du verschiedene Ideen dazu, wie du dein Hochzeitsjubiläum zu etwas Besonderem machen kannst. Sei es eine Feier mit Freunden und Verwandten, ein passendes Geschenk, ein schöner Ausflug, eine besondere Aktivität oder eine ganz persönliche Liebesbotschaft – wir haben viele tolle Möglichkeiten für einen wunderschönen Hochzeitstag zusammengestellt.

Passende Einladungen zur Feier

Wenn ihr euch dafür entscheidet, euren Hochzeitstag mit Freunden und Familie zu feiern, ist es besonders schön, wenn sich schon in euren Einladungskarten widerspiegelt, um welchen Hochzeitstag es sich handelt. Bei der Hölzernen Hochzeit (5. Hochzeitstag) könntet ihr zum Beispiel Einladungen aus Holz verschicken, bei der Rosenhochzeit (10. Hochzeitstag) Einladungen mit Rosen-Motiv.

Für die Petersilienhochzeit (12,5. Hochzeitstag) eignet sich ein Design in Grün und Weiß und ihr könntet sogar ein Petersiliensträußchen mit einer Schleife um die Karte binden. Besonders extravagant zur Kristall- oder Gläsernen Hochzeit (15. Hochzeitstag) ist eine Einladung, die auf eine gläserne Scheibe geschrieben wurde. Die weniger zerbrechliche Variante ist, wenn ihr eine zweiseitige Karte bastelt, auf der linken Vorderseite ein “Fenster” ausschneidet und dahinter in die Innenseite Folie als “Fensterglas” klebt.

Zur Porzellanhochzeit (20. Hochzeitstag) könntet ihr kleine günstige Vasen kaufen, eure Einladungen rollen und in die Vasen stecken. Achtet allerdings darauf, dass das Papier oben herausragt. Ansonsten bekommen die Gäste die Einladung nicht aus der Vase heraus.

Zur Silbernen, Goldenen oder Diamantenen Hochzeit kann ebenfalls mit entsprechenden Materialien und Farben gearbeitet werden. Betrachtet die Einladungen zu dieser Feier als wiederholte Hochzeitseinladungen, die euch wieder in die Erinnerung an die Zeit vor der Hochzeit versetzen können.

Passende Geschenke zum Jubiläum

Passende Geschenke zum Jubiläum

Als Partner oder auch als Gast zu einer solchen Feier sind Geschenke gefragt. Auch hier kann die Symbolik der Hochzeitstage als Inspiration für besondere Geschenke dienen. Zum Beispiel könnte zum 5. Hochzeitstag (Hölzerne Hochzeit) ein graviertes Holzbrett oder eine Baumscheibe mit dem Hochzeitsdatum verschenkt werden.

Zum 10. Hochzeitstag (Rosenhochzeit) eignen sich Rosenlikör, ein Strauß Rosen, Seife in Rosenform mit Rosenduft, Rosenöl, ein Rosenstock für den Garten oder eine selbstgemalte Rose im Bilderrahmen. Nach 12,5 Jahren (Petersilienhochzeit) könnte eine Petersilienpflanze für den Garten, im Topf oder getrocknete Petersilie im Streuer verschenkt werden. Ein besonderes Geschenk ist ein selbstgemaltes Petersiliensträußchen im Rahmen.

Zum 15. Hochzeitstag (Kristallhochzeit) eignen sich Gläser und Kristallschüsseln als Geschenke. Zum 20. Hochzeitstag (Porzellanhochzeit) selbstverständlich Porzellan. Zum 30. Hochzeitstag (Perlenhochzeit) sind Perlenschmuck oder Dekoration aus Perlmutt sehr schön. Vom Ehemann für die Ehefrau eignen sich ohnehin immer Schmuck-Geschenke in den entsprechenden Materialien (Silber, Gold, Rubin, Messing, Platin, Diamant…).

20 Ideen für romantische Ausflüge und Aktivitäten

Nach einigen Jahren Ehe hat man vermutlich seine bekannten Anlaufziele für Ausflüge und Freizeitaktivitäten. Zum Hochzeitstag darf es allerdings auch mal etwas Besonderes sein. Wir haben ein paar Ideen für dich gesammelt, falls dir die Inspiration für etwas Neues fehlt. Neue Ideen halten die Ehe frisch und zeigen deinem Partner, dass du dir immer noch Gedanken machst.

  1. Packe eine Proviant-Tasche und spaziert zu zweit durch den Wald.
  2. Besucht einen botanischen Garten oder ein Tropenhaus.
  3. Macht ein romantisches Picknick (im eigenen Garten, im Park oder auf einer Wiese mit tollem Ausblick).
  4. Macht ein Mitternachts-Picknick und schaut euch die Sterne an. (Vergewissere dich vorher, dass es nicht bewölkt ist.)
  5. Besucht ein altes Schloss und macht euch einen gemütlichen Nachmittag.
  6. Spaziert an einem Fluss entlang. Mache nach einiger Zeit ein Liebesgeständnis und bringe vielleicht sogar ein Schloss mit, das ihr an einem Geländer festmachen und den Schlüssel ins Wasser werfen könnt.
  7. Geht in ein romantisches Restaurant, das ihr euch sonst nicht leisten könnt und verbringt einen besonderen Abend bei Kerzenschein.
  8. Belegt zusammen einen Tauchkurs und haltet Händchen unter Wasser.
  9. Geht in den Wildpark und füttert gemeinsam die Tiere.
  10. Bereite eine Überraschungsparty mit Freunden und Cocktails vor.
  11. Geht ins Planetarium und schaut euch gemeinsam die Sterne an.
  12. Buche eine Nacht im Hotel in einer schönen Gegend.
  13. Unternehmt einen überraschenden Wochenendtrip ans Meer oder in eine Stadt eurer Wahl.
  14. Ein Wellness-Tag im Spa.
  15. Belegt einen Kochkurs zusammen.
  16. Malt zusammen ein Bild, das ihr anschließend in der gemeinsamen Wohnung aufhängen könnt. Besorge vorher alle Materialien und die Leinwand.
  17. Spielt Minigolf zusammen.
  18. Baut ein Vogelhäuschen für euren Garten und ritzt euren Hochzeitstag hinein. Besorge vorher alle Materialien und eine Anleitung.
  19. Geht zu einem romantischen Konzert, ins Theater oder in ein Musical.
  20. Macht ein Fotoshooting oder besorge ein Stativ und fahrt an einen schönen Ort, damit ihr ganz privat vor schöner Kulisse ein paar Fotos machen könnt. Druckt das schönste Foto aus und hängt es auf. So werdet ihr immer an diesen schönen Hochzeitstag erinnert.

Schreibe einen Liebesbrief

Habt ihr euch schon mal ganz Oldschool einen Liebesbrief geschrieben? Wenn nicht, solltet ihr das an einem eurer Hochzeitstage auf jeden Fall tun. Geschenke sind auch etwas Schönes, aber nichts ist romantischer als ein handgeschriebener, gedankenvoller, persönlicher Liebesbrief. Hier erfährst du, wie du einen Liebesbrief am besten schreiben kannst.

Falls dir Denkanstöße fehlen und du Probleme damit hast, die richtigen Worte zu finden, kannst du dich auch an Hochzeitssprüchen, Liebessprüchen oder Liebesgedichten orientieren. Nimm dir genug Zeit zum Schreiben und mach deinem Partner eine richtig tolle Freude mit einem Liebesbrief zum Hochzeitstag.

Schnitzeljagd in den eigenen vier Wänden

Der Hochzeitstag steht vor der Tür und dir fällt kein passendes Geschenk ein? Versuch es mit einer Schnitzeljagd in eurem Zuhause. Bereite heimlich ein paar Zettelchen vor, verstecke sie gut und führe deinen Partner so durch die Wohnung. Baue vielleicht noch ein paar kleine Rätsel oder Mini-Geschenke als Belohnungen für zwischendurch mit ein.

Als einfaches Rätsel eignet sich zum Beispiel ein “Buchstabensalat”, der zusammengesetzt werden muss. Das Lösungswort kann dabei dann die nächste Anweisung enthalten. Andere Möglichkeiten sind Bilderrätsel (du malst etwas, das erraten werden muss), du denkst dir Quizfragen aus oder dein Partner erhält den nächsten Tipp nach einer gewonnenen Partie Mau Mau.

Die Belohnung am Ende können Gutscheine sein, zum Beispiel für “Frühstück ans Bett” oder Dinge wie die Lieblingsschokolade, das Lieblingsparfum oder Ähnliches. So kannst du simple Geschenke ganz leicht persönlich machen und dein Partner wird sich unheimlich über die Mühe freuen.

Das Ehegelübde erneuern

Das Ehegelübde erneuern

Die wohl romantischste Geste zum Hochzeitstag ist, das Ehegelübde zu erneuern. Außerdem können sich die Ehepaare zu einem späteren Zeitpunkt vielleicht Träume erfüllen, für die sie als junge Leute keine finanziellen Möglichkeiten hatten. Geeignet sind Hochzeiten im Fünf- oder Zehn-Jahrestakt sowie die großen Vier: Petersilienhochzeit, Silberhochzeit, Goldene Hochzeit und Diamantene Hochzeit.

Es handelt es sich hierbei um eine persönliche Zeremonie, da die rechtliche Ehe schon besteht. Theoretisch ist es sogar möglich, das Eheversprechen in einer Kirche zu erneuern. Dies muss allerdings in Absprache mit der Gemeinde und dem Pfarrer stattfinden.

Meist veranstalten Paare eine Erneuerung des Eheversprechens im privaten Rahmen auf einer Feier mit Familie und Freunden. Sie tragen entweder ihre alten oder ganz neue Ehegelöbnisse vor und gestehen sich so noch einmal ganz offiziell ihre Liebe. Wer es lieber privater mag, kann auch zu zweit verreisen oder etwas Schönes unternehmen und sich dort die Gelübde vorlesen.

Zurück in die Flitterwochen

Wo habt ihr eure Flitterwochen verbracht? Wenn ihr Flitterwochen hattet, an die ihr euch gern erinnert, fliegt zum Hochzeitstag doch einfach noch einmal dorthin. So könnt ihr euch wieder in das Gefühl hineinversetzen, das ihr nach eurer Hochzeit hattet. Fühlt euch wieder wie frisch verliebt und genießt die gemeinsame Zeit.

Eine andere Möglichkeit ist eine Fahrt in eure zweiten Flitterwochen. Insbesondere zu den großen Hochzeitstagen, kann es für die Ehe eine wahre Wohltat sein, wenn ihr euch Zeit zu zweit gönnt und im Urlaub für Romantik und Entspannung sorgen könnt.

10 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 5 (10 votes, average: 4,70 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge