Skip to main content

Reisetagebuch: 7 Tipps zum Schreiben (+ 50 tolle Reisesprüche)

In einem Reisetagebuch kannst du deine schönsten Erinnerungen festhalten und auch noch Jahre nach deinem Urlaub von den tollen Erfahrungen profitieren. Wir verraten dir, welche Art von Reisetagebuch am besten zu dir passt und was es beim Schreiben zu beachten gibt. Zusätzlich haben wir 50 Reisesprüche und -zitate zur individuellen Gestaltung für dich.


Es gibt verschiedene Arten, ein Reisetagebuch zu führen. Finde heraus, welche Art am besten für dich geeignet ist. Egal wofür du dich entscheidest: In jedem Fall lohnt es sich, eine kleine Gedächtnisstütze für all die tollen Erlebnisse zu haben. Wir haben Tipps zu Inhalt und Gestaltung, zum Zeit sparen und zum Kauf.

Reisetagebuch: ein Begriff, viele Möglichkeiten

Reisetagebuch: ein Begriff, viele Möglichkeiten

Reiseberichte und Reiseliteratur nach realen Erlebnissen werden schon seit langer Zeit geschrieben. Die ersten Reiseberichte wurden bereits im 6. Jahrhundert vor Christus verfasst. Die Faszination für das Reisen hat sich seither nicht geändert, doch die Möglichkeiten, Erlebtes dauerhaft festzuhalten, haben sich vervielfältigt.

Ein Reisetagebuch ist im Prinzip wie ein Tagebuch: Im klassischen Sinne wird also täglich schriftlich in einem Buch festgehalten, was am Tag erlebt wurde. Allerdings gibt es heute Möglichkeiten, die darüber hinausgehen, die Erlebnisse handschriftlich zu Papier zu bringen. Es gibt Reiseblogs, in denen die Erlebnisse in Schrift und Bild zusammengefügt werden, und Reisevlogs, in denen nicht mehr geschrieben, sondern erzählt und gefilmt wird. Zudem gibt es Reise-Apps, die in kurzer Zeit sämtliche Daten und Eindrücke miteinander verbinden.

Die Definition eines Tagebuchs lässt sich so weit dehnen, dass sowohl handschriftliche Reisezeugnisse als auch digitale Reiseberichte oder filmisches Material als Reisetagebuch bezeichnet werden können. Welche dieser Möglichkeiten die richtige für dich ist, liegt daran was für ein Typ du bist und wie deine Reiseumstände aussehen. Wir verraten dir, wann du welche Variante für dein Reisetagebuch wählen solltest.

Handschriftliches Reisetagebuch

Ein handschriftliches Reisetagebuch ist dann zu empfehlen, wenn du ein Fan vom Schreiben und Gestalten bist; vorausgesetzt du schaffst es, dir jeden Tag genügend Zeit für deinen Tagebucheintrag zu nehmen. Für längere Reisen eignet sich auch ein Bullet Journal. Deine Memoiren per Hand festzuhalten, ist zwar zeitintensiver als andere Möglichkeiten, aber es hat auch viele wundervolle Vorteile:

  • Du prägst dir die Erlebnisse besser ein, wenn du sie handschriftlich festhältst.
  • Du kannst jede Seite individuell gestalten und Zeichnungen hinzufügen.
  • Du kannst ausgedruckte Fotos in dein Reisetagebuch kleben und hast so ein Reisetagebuch und ein Urlaubsalbum in Einem.
  • Du kannst dein Reisetagebuch überall mit hinnehmen und es bei jeder Gelegenheit herausholen und hineinschreiben.
  • Du hältst deine Einträge in der Hand, kannst sie in ein Regal stellen und immer wieder hervorholen. Sie geraten nicht so schnell in Vergessenheit, wie eine von tausenden Dateien am Computer.

Außerdem kannst du beim Schreiben auch Zeit sparen, indem du zum Beispiel nur stichpunktartig aufschreibst, was du erlebt hast, oder prägnant formulierst, dich also kurzfasst. Möchtest du ein sachliches Tagebuch schreiben, in dem lediglich festgehalten wird, was du an dem Tag gemacht hast oder möchtest du Emotionen und persönliche Eindrücke beifügen?

Beachte ebenfalls die Umstände deiner Reise, wenn du dich für eine Tagebuch-Variante entscheidest. Handschriftliche Notizen sind auf einem Schiff vermutlich nicht so leicht zu bewerkstelligen wie ein Video-Tagebuch. Bei Städtetrips ist es hingegen sehr praktisch, damit du dir zwischendurch ein paar Notizen zu machen, wo du dich gerade befindest. Im Folgenden findest du weitere relevante Kriterien, nach denen du dich entscheiden kannst.

Digitales Reisetagebuch

Digitales Reisetagebuch

Auch wenn sich unsere Tipps in erster Linie auf das schriftliche Reisetagebuch beziehen, gibt es noch die Möglichkeit, tägliche Aufzeichnungen am Computer zu machen. Tippen geht schneller als Schreiben und du hast im Nu viele Eindrücke gesammelt.

Allerdings kannst du deinen Laptop nicht überall mit hinnehmen und den ganzen Tag bei dir tragen. Wenn du dich also dazu entscheidest, dein Reisetagebuch am Laptop zu gestalten, solltest du am Ende des Tages oder zwischendurch in deiner Unterkunft, feste Schreibrituale einführen. Ein klarer Vorteil von festen Ritualen ist, dass du so den ganzen Tag ohne “Schreibunterbrechungen” genießen kannst. Weitere Vorteile sind:

  • Du sparst Zeit: Tippen geht schneller als Schreiben.
  • Du kannst die Fotos vom Tag direkt in die Textdatei mit einfügen.
  • Genieße den Tag ohne Schreibunterbrechungen.
  • Du schreibst immer ordentlich und kleine Fehler sind schnell behoben.
  • Eine persönliche Note ist auch durch typographische Gestaltung und den eigenen Schreibstil möglich.
  • Du kannst deine Datei später ausdrucken, binden lassen und auch im Anschluss noch kleine Mitbringsel einkleben.

Wenn du dennoch lieber unterwegs schon ein paar Notizen machen möchtest und bereits kleine Pausen innerhalb des Tages für dein Tagebuch nutzen willst, eignen sich auch ein Tablet oder Smartphone. Der Schreibkomfort ist nicht so optimal wie bei einem Laptop. Wäge also ab, ob es dir wichtiger ist, nichts zu vergessen und dein Gedächtnis zwischendurch zu entlasten oder ob du lieber in Ruhe abends den gesamten Tag reflektieren möchtest.

Reisetagebuch-Apps

Im Gegensatz zum Laptop, hast du dein Smartphone immer dabei. Allerdings sind deine Erinnerungen in Form von Fotos, Videos, Notizen und Geodaten dort ungeordnet überall verteilt. Hier sollen Reisetagebuch-Apps Abhilfe verschaffen: Sie vereinen Schrift, Bild, Video und GPS-Daten zu ausgewählten Zeitpunkten miteinander. Wenn du deine Reiseerlebnisse direkt von deinem Smartphone separieren willst, kannst du auch eine Reise-App auf deinem Tablet installieren.

Mit Hilfe einer Reise-App kannst du deinen eigenen kleinen Blog führen und zu bestimmten Orten, die mit GPS lokalisiert werden, Fotos, Videos und Texte hinzufügen. Um Akku zu sparen und den Mini-Blog nicht zu überladen, sollte die App nur an für dich wichtigen Orten in Anspruch genommen werden, zu denen du auch etwas sagen möchtest. In der Regel lässt sich das ganze auch als eine Art “Fotobuch mit Kommentar” ausdrucken oder als PDF-Datei speichern. Hier weitere Vorteile:

  • Du sparst Zeit und kannst dein Smartphone oder Tablet überall mit hinnehmen.
  • Du vereinst sämtliche Daten miteinander.
  • Wenn du ohnehin oft am Smartphone bist, denkst du öfter daran, Reise-Notizen zu machen.
  • Du kannst deinen Mini-Blog für Freunde und Familie freigeben und sie während deiner Reise an ihr teilhaben lassen.
  • Apps sind eine gute Möglichkeit für Schreibfaule, die sonst gar kein Reisetagebuch führen würden.

Wenn du lieber selbst gestaltest und vielleicht sogar gern bastelst, ist die App-Variante eher nichts für dich. Außer du bist motiviert genug, deinen Mini-Blog später auszudrucken, ihn weiter auszuführen und zu individualisieren.

Reisetagebuch als Vlog

Reisetagebuch als Vlog

Wenn du kein Fan vom Schreiben bist und ohnehin gerne Zeit sparst, ist vielleicht ein Vlog (Video + Blog) das Richtige für dich. Dafür brauchst du nur zwei Dinge: eine gute Kamera und genügend Speicherplatz. Viele Handykameras sind mit schnellen Bewegungen in der Videoaufnahme überfordert und das Bild verschwimmt.

Überprüfe die Qualität deiner Kamera also auf jeden Fall, bevor du verreist. Es wäre zu schade, wenn du erst hinterher oder währenddessen bemerkst, dass die schönen Orte, die du besuchst hast, gar nicht richtig zu erkennen sind.

Speicherplatz ist ebenfalls unerlässlich, wenn du tägliche Videos machen möchtest. Entweder lädst du sie direkt bei YouTube hoch, speicherst sie anderweitig online oder du behältst sie ganz privat für dich und speicherst sie am besten auf einer externen Festplatte. Insbesondere wenn du eine längere Reise unternimmst, musst du immer wieder kontrollieren, ob du noch genügend Speicher hast und deine Videodateien eventuell umdisponieren. Hier alle Vorteile:

  • Videos lassen sich auch unterwegs und beim Laufen drehen. Du erwähnst die wichtigsten Eckdaten und lässt die Bilder für dich sprechen.
    (sehr geeignet für Abenteuer- oder Wanderurlaube, bei denen du permanent in Bewegung bist)
  • Videos sind lebendige Erinnerungen. Texte und Fotos können den visuellen Eindruck eines Videos nicht ersetzen.
  • Durch das Sprechen im Video lassen sich sehr schnell viele wichtige Informationen einfügen.
  • Videos lassen sich mitten im Geschehen drehen, aber auch noch schnell am Ende des Tages, wenn du mehr erzählen als zeigen möchtest.
  • Durch Live-Streams kannst du Freunde und Familie unmittelbar an deiner Reise teilhaben lassen.

Reisetagebuch schreiben: 7 Tipps

Reisetagebuch schreiben: 7 Tipps

Ein Reisetagebuch zu schreiben hat fast nur Vorteile, dennoch wird es aufgrund eines Faktors von den meisten Reisenden nicht umgesetzt: Zeit. Die vorherrschende Meinung darüber, dass ein Reisetagebuch zu zeitintensiv sei, macht die vielen schönen Vorteile zunichte. Wir verraten dir, warum du unbedingt damit anfangen solltest, deine Reisen zu dokumentieren und was du dabei beachten solltest.

Sorge für Motivation: Vorteile eines Reisetagebuchs

Ein Reisetagebuch ist nicht nur eine Erinnerungshilfe, es bedeutet auch, Zeit für dich und deine Erlebnisse zu haben. Du beschäftigst dich mit dir selbst, reflektierst gute und schlechte Erfahrungen, hältst Erlerntes fest und machst dir die Schönheit des Lebens bewusst.

Du hältst dir immer wieder vor Augen, warum es sich lohnt zu reisen und kannst dir die vielen tollen Geschichten viel besser merken und deinen Liebsten erzählen. Insbesondere wenn du allein reist und niemand bei dir ist, der dich an all das erinnern kann, ist es hilfreich ein Tagebuch als Stütze zu haben.

Zudem ist es interessant, zu sehen wie du die Dinge damals wahrgenommen hast. Wenn du Jahre später in deinen Reisetagebüchern blätterst, wirst du merken, dass deine Erinnerungen sich verändert haben. Denn immer wenn wir eine Erinnerung wieder neu abrufen, speichern wir sie etwas anders ab. Ein Tagebuch hält dich auf dem Boden der Tatsachen und du kannst dein Leben lang von ihm profitieren.

Reflektiere deine Zeit

Denk einmal darüber nach, wie viel Zeit du pro Tag wahllos am Handy verbringst – und wie viel Zeit du darin investierst, Fotos von Orten und Gebäuden zu machen, von denen du hinterher nicht mehr weißt, wie sie hießen. Ein Reisetagebuch kann diesen Fotos Wert verleihen. Es erinnert dich daran, welches einzigartige Gebäude du auf dem Foto siehst oder wie der Ort hieß, an dem es das köstliche Eis gab, das du unbedingt fotografieren wolltest.

Wenn du nur zehn Minuten am Tag in dein Reisetagebuch investierst, hast du viel mehr davon, als wenn du zehn Minuten auf Instagram, Facebook und Co. verbringst oder Nachrichten bei WhatsApp beantwortest. Setze während deiner Reisen einfach andere Prioritäten. Schließlich ist einer der Gründe, reisen zu gehen, dem Alltag zu entfliehen und ein anderer, wertvolle Erfahrungen und Erinnerungen zu schaffen, von denen du lange zehren kannst. Ein Reisetagebuch kann dich genau dabei unterstützen.

Nutze die Reisezeit zwischendurch

Nutze die Reisezeit zwischendurch

Wenn du abends keine Lust mehr hast, den gesamten Tag noch einmal zu reflektieren, ist dafür auch zwischendurch Zeit. Nutze zum Beispiel Boots- oder Bahnfahrten sowie Flüge dazu, dir schnell ein paar Notizen zu machen. Auch Wartezeiten vor Sehenswürdigkeiten können wunderbar für ein paar Stichpunkte im Stehen genutzt werden.

Wenn du erschöpft bist und ohnehin eine kurze Pause auf einer Bank machst, nutze die Zeit und schreibe in dein Reisetagebuch. Du sitzt in einem Café und wartest noch auf deine Bestellung? Greife nicht zum Handy, sondern mache eine kurze Notiz dazu, wo du dich gerade befindest und was du bisher erlebt hast.

Manchmal ist der Tag auch komplett durchgeplant und du weißt bereits, was du erleben wirst. In diesem Fall kannst du auch Vorarbeit leisten und bereits stichpunktartig aufschreiben, was Programm ist. So musst du dich später nicht erneut erinnern. Wenn du manche Dinge an dem Tag letztendlich doch nicht geschafft hast, kannst du sie einfach einklammern oder durchstreichen.

Ein Tipp für Perfektionisten

Wenn du bisher noch kein Reisetagebuch geschrieben hast, weil du unterwegs keine Zeit hast, deinen perfektionistischen Ansprüchen gerecht zu werden, haben wir hier einen Tipp für dich:

Notiere während deiner Reise einfach alles, was du irgendwie schaffen kannst. Deine Notizen dürfen ruhig verwackelt und unordentlich geschrieben sein, du kannst Stichpunkte und Rechtschreibfehler machen, denn hinterher wirst du alles Zuhause in Ruhe neu und ordentlich aufschreiben.

Zuhause hast du Zeit, alles akribisch zu gestalten, auszuformulieren, zu korrigieren, zu basteln und dir jede Menge Gedanken zu machen. Es wäre doch schade, wenn dein Perfektionismus verhindert, dass du jemals ein Reisetagebuch schreibst.

Das Reisetagebuch gestalten

Es gibt viele Möglichkeiten, dein Reisetagebuch zu individualisieren, damit deine Erinnerungen später noch lebhafter sind. Du kannst tolle Reisesprüche an leere Stellen schreiben, basteln und kleben, was das Zeug hält. Nimm nicht nur Fotos als Erinnerungshilfe mit. Wir haben ein paar Ideen für dich gesammelt, mit denen du dich garantiert noch besser an all die tollen Erlebnisse erinnerst.

  • Eintrittskarten
  • Boardingpass
  • Hotelbuchung
  • Zug- und Bustickets
  • getrocknete Pflanzen (Gräser, Blätter, Blumen, Blüten…)
  • Muscheln, Sand oder kleine Steine
  • Bier- oder Weinflaschenetiketten
  • eine Rechnung, die zeigt, was ihr gegessen habt
  • Münzen (andere Währung)
  • Aufkleber aus Souvenirläden
  • Sprüche über das Reisen
  • Sätze oder Wörter auf der Sprache
  • Postkarten
  • Bilder einer Sofortbildkamera

Was in dein Reisetagebuch gehört

Im Folgenden haben wir für dich ein paar Punkte mit wichtigen Themen, die in ein Reisetagebuch gehören. Du kannst für dich selbst entscheiden, wie intensiv du von deiner Reise berichten möchtest und welche Aspekte du mit aufnehmen möchtest. Achte allerdings darauf, in deiner Erzählweise einheitlich zu bleiben und ein wenig Struktur zu behalten.

  • die tollsten Unterkünfte
  • das beste Essen
  • besondere Begegnungen, neue Kontakte und Freunde
  • die schönsten Momente
  • die eindrucksvollsten Orte
  • die tollkühnsten Abenteuer (Was war gefährlich, sonderbar oder waghalsig?)
  • die peinlichsten Momente
  • wichtige Insider-Infos: Was hast du gelernt? Womit hättest du nicht gerechnet?
  • sprachliche Eindrücke (Welche Wörter oder Sätze hast du gelernt?)

Reisetagebuch kaufen

Reisetagebuch kaufen

Wenn du dich dazu entschieden hast, dein Reisetagebuch handschriftlich zu verfassen, ist es an der Zeit ein geeignetes Buch zu kaufen. Es gibt viele Reisetagebücher mit vorgefertigten Linien, Platz für Fotos und sogar kleinen Aufgaben für deine Reise. Es gibt Reisetagebücher, die auf bestimmte Länder oder Städte zugeschnitten sind, und es gibt welche mit Rubbelkarten, in denen du die Orte freirubbeln kannst, an denen du warst.

Beachte auf jeden Fall, dass das Tagebuch für die Länge deiner Reise ausreichen soll. Es macht einen erheblichen Unterschied, ob du ein paar Tage, ein paar Wochen oder sogar Monate verreist. Nicht nur, dass das Buch mehr Seiten haben muss, es sollte auch darauf ausgerichtet sein, dass du nicht die Lust am schreiben verlierst.

Bei einem kurzen Trip bist du wahrscheinlich motivierter, mehr zu schreiben und die Tage möglichst mit allen Erlebnissen zu füllen. Hier ist es nicht wichtig, ob sich vorgefertigte Fragen, Checklisten und Aufgaben in deinem Buch befinden. Schreibe einfach alles auf, worauf du Lust hast.

Wenn deine Reise allerdings mehrere Wochen oder Monate andauert, könntest du nach einer gewissen Zeit die Lust daran verlieren, jeden Tag einen langen Text zu verfassen. Hier sind spezielle Reisetagebücher geeignet, bei denen es bestimmte Fragen mit vorgefertigten Linien gibt, auch Ankreuz-Fragen oder Denkanstöße, die den Schreibprozess verkürzen und die Lust am Tagebuchschreiben erhalten.

50 Sprüche für Reisefans aller Art

Nutze die folgenden Reisesprüche als Bildunterschrift für Instagram-Posts, als WhatsApp-Status, verschicke sie an Freunde, drucke sie aus und rahme sie ein oder gestalte mit ihnen dein Reisetagebuch. Wir haben schöne Zitate über das Reisen, die zum Nachdenken anregen und Sprüche auf Englisch, die du schnell und leicht überall einbauen kannst.

Weisheiten über das Leben: 25 Reisezitate

Weisheiten über das Leben: Reisezitate

Das Reisen hat die Menschen schon immer fasziniert. Von Aristoteles über Goethe, Jean Paul und Oscar Wilde – Dichter, Denker und Wissenschaftler aus aller Welt sahen einen tieferen Sinn darin, die Komfortzone zu verlassen und die Welt in all ihren Facetten zu erkunden.

Über den Tellerrand zu schauen und andere Orte und Länder zu bereisen, wird in den folgenden Zitaten als grundlegend für das Leben betrachtet. Der immer wieder betonte Gewinn für den Sinn des Lebens ruft Reiselust und Sehnsucht nach neuen Erfahrungen hervor.

Laut unseren Zitaten fördert Reisen nicht nur die Intelligenz, es vertreibt Kummer, macht dein Leben aufregend und dich zu einem spannenden und toleranten Menschen. Es werden also all die Vorteile aufgezeigt, die das Reisen mit sich bringt. Lass dich von den Lebensweisheiten inspirieren und vom Fernweh packen, damit du schon bald neue Abenteuer in deinem Reisetagebuch festhalten kannst.

  1. “Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf”
    – Oscar Wilde
  2. “Eine kleine Reise ist genug, um uns und die Welt zu erneuern.”
    – Marcel Proust
  3. “Drum o Mensch, sei weise, pack die Koffer und verreise.”
    – Wilhelm Busch
  4. “Reisen macht einen bescheiden. Man erkennt, welch’ kleinen Platz man in der Welt besetzt.”
    – Gustave Flaubert
  5. “Nichts entwickelt die Intelligenz wie das Reisen.“
    – Emile Zola
  6. “Das Leben ist entweder ein wagemutiges Abenteuer oder Nichts.“
    – Helen Keller
  7. “Reisen – es lässt dich sprachlos, dann verwandelt es dich in einen Geschichtenerzähler.“
    – Ibn Battūta
  8. “Es liegt eine Art Magie über dem Fortgehen, um dann völlig verändert zurückzukehren.”
    – Kate Douglas Wiggin
  9. “Gehe einmal im Jahr dorthin, wo du noch niemals warst.“
    – Dalai Lama
  10. “Zu reisen ist zu leben.“
    – Hans Christian Andersen
  11. “Wenn du nicht weißt, wo du hingehst, wird dich jede Straße dorthin bringen.“
    – Lewis Carroll
  12. “Reisen lehrt Toleranz.”
    – Benjamin Disraeli
  13. “Abenteuer sind erstrebenswert.“
    – Aristoteles
  14. “Nur wer umherschweift, findet neue Wege.“
    – Norwegisches Sprichwort
  15. “Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.“
    – Arabisches Sprichwort
  16. “Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt Leben Reisen ist.”
    – Jean Paul
  17. “Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.”
    – Augustinus Aurelius
  18. “Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.”
    – Kurt Tucholsky
  19. “Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werde, kann man Schönes bauen.”
    – Johann Wolfgang von Goethe
  20. “Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen”
    – Johann Wolfgang von Goethe
  21. “Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind.”
    – Samuel Johnson
  22. “Reisen ist das beste, ja das einzige Heilmittel gegen Kummer.”
    – Alfred de Musset
  23. “Es gibt kein sichereres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen.”
    – Mark Twain
  24. “Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.”
    – Alexander von Humboldt
  25. “Die Heimat des Abenteuers ist die Fremde.”
    – Emil Gött

Travel the World: 25 Reisesprüche auf Englisch

Reisesprüche auf Englisch

Wer gerne reist, wird ohne Englisch nicht weit kommen. Die Weltsprache hilft Reisenden aus aller Welt, miteinander zu kommunizieren. Die folgenden Reisesprüche sind kurz und machen Lust auf Reisen. Stelle sie als deinen WhatsApp-Status ein oder nutze sie, um dein Reisetagebuch zu verzieren.

Ein paar schöne Reisesprüche hier und da wecken deine Kreativität und veranlassen dich vielleicht zu neuen Ideen beim Schreiben. Außerdem eignen sie sich perfekt als Kommentar unter Fotos, wenn du ein Album anfertigen möchtest. Für die Sprüche reichen Grundkenntnisse in Englisch, fast jeder versteht sie und du kannst sie dir leicht merken.

  1. Travelling opens your heart, broadens your mind and fills your life with stories to tell.
  2. This is your planet. You really should come and see it sometime.
  3. To travel is to take a journey to yourself.
  4. The smell of the ocean never gets old.
  5. It’s better to see something once with your own eyes, than to hear about it a thousand times from others.
  6. Go where you feel alive.
  7. If we wait until we’re ready, we’ll be waiting for the rest of our lives.
  8. Wherever you are, be there with all your senses.
  9. Travelling should not be a dream. It should be a plan.
  10. The only journey you regret, is the journey you haven’t made.
  11. Travelling is the only thing you can buy that makes you richer.
  12. When you forget the meaning of life, go to the sea, then you’ll remember.
  13. Travelling is the healthiest addiction you can have.
  14. Let’s travel to the sea, smell the breeze and be free.
  15. One day or day one. You decide.
  16. Leave the world with memories, not with dreams.
  17. The best medicine in the world: sun, beach and sea.
  18. Where do you want to go? – Far, far away.
  19. The best way to change your bad mood: Plan your next trip.
  20. What do you want to do for a living in the future? – Professional beachtester.
  21. Take your time for the things in life, that give you a good feeling.
  22. I want to make memories all over the world.
  23. See you, I’m going to explore the world now.
  24. This place needs me. I feel it.
  25. The sea always gets me laughing – just by standing and breathing – watching it moving.
10 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 510 votes, average: 4,70 out of 5 (10 votes, average: 4,70 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge

close

Dein Spruch des Tages 

Erhalte jeden Tag einen tollen Spruch in dein E-Mail-Postfach 
• sinnlich

• berührend

• unterhaltsam

• inspirierend

• und mehr!