Skip to main content

Save-the-Date-Karten: 4 Tipps zur Erstellung + 20 Text-Ideen

Save-the-Date-feature-depo

Save-the-Date-Karten verkünden den Termin deiner Veranstaltung so früh wie möglich, noch vor der eigentlichen Einladung. Was der Zweck dieser frühzeitigen Terminverkündung ist, was bei der Erstellung der Karten zu beachten ist und welche Formulierungen sich eignen, erfährst du im Folgenden.

Was sind Save-the-Date-Karten?

Save-the-Date-Karten-Terminverkündung

Save-the-Date-Karten verkünden den Termin, noch bevor Einladungen verschickt werden

Eine Save-the-Date-Karte ist im Grunde eine Terminankündigung für besondere Veranstaltungen. „Save the date“ ist englisch und heißt auf Deutsch so viel wie „merkt euch das Datum vor“. Der Zweck einer Save-the-Date-Karte ist es also, den Gästen relativ weit im Voraus über einen wichtigen Termin zu informieren, sodass sie sich diesen freihalten können. Die Karten werden meistens zu großen und wichtigen Veranstaltungen wie Hochzeiten oder runden Geburtstagen versendet.

Der Unterschied zu einer Einladung liegt darin, dass eine Save-the-Date-Karte zunächst deutlich weniger Informationen enthält, da diese oft noch gar nicht genau feststehen. Zudem wird die Terminverkündung deutlich früher verschickt als die Einladung.

Wenn du dich dafür entscheidest, eine Save-the-Date-Karte zu gestalten, kannst du dir für das Aussenden von Einladungen etwas mehr Zeit lassen als normalerweise, da der Termin ja bereits bekannt ist.

Gründe für Save-the-Date-Karten

Save-the-Date-Karten dienen generell dazu, eine bevorstehende Feier anzukündigen. Dadurch stellst du nicht nur sicher, dass Personen, die du auf jeden Fall dabeihaben möchtest, sich mit einer größeren Wahrscheinlichkeit den Termin freihalten können, sondern verbreitest auch schon Vorfreude unter den Gästen.

Save-the-Date-Karten-Planung

Das Verschicken von Save-the-Date-Karten vereinfacht dir und deinen Gästen die Planung

Zudem kannst du dir den Termin quasi sichern. Da all deine Gäste schon Bescheid wissen und sich den Termin vermerkt haben, kannst du verhindern, dass am selben Tag deiner Feier weitere für dich und deinen Umkreis relevante Veranstaltungen angesetzt werden.

Zusätzlich können Gäste frühzeitig absagen und du bekommst so früh wie möglich eine genauere Vorstellung über die tatsächliche Gästeanzahl.

Zuletzt haben Gäste mit einer Save-the-Date-Karte mehr Zeit, sich vorzubereiten. Vor allem wenn der Ort der Veranstaltung außerhalb liegt oder für bestimmte Gäste mit einer weiteren Anreise verbunden ist, ist das von Vorteil. So können sie sich rechtzeitig Urlaub nehmen, Flüge und Unterkünfte buchen oder einen Babysitter engagieren. Sie können sich außerdem schon nach dem Empfang der Save-the-Date-Karte Gedanken zu einem möglichen Geschenk, Überraschungen auf der Feier selbst oder auch zum Outfit machen.

Tipps für die Save-the-Date-Karten

Eine Save-the-Date-Karte zu verschicken, ist nicht Pflicht, aber sinnvoll, damit sich deine Freunde und Verwandten deinen besonderen Tag freihalten können. Folgende Tipps helfen dir dabei, möglichst einfach eine ansprechende Karte zu erstellen, die alle Elemente enthält und ihren Zweck erfüllt.

Richtigen Zeitpunkt wählen

Da es bei einer Save-the-Date-Karte zunächst ausschließlich darum geht, den Termin einer Veranstaltung zu verkünden, stellt sich die wichtige Frage: Wann sollte ich die Karten verschicken?

Save-the-Date-Karten-fester-Termin

Save-the-Date-Karten erst verschicken, wenn der Termin sicher feststeht

Grundsätzlich kannst und solltest du die Terminverkündungen versenden, sobald der Termin deiner Veranstaltung sicher feststeht. Wenn das Datum noch nicht ganz sicher ist, solltest du besser warten, anstatt verfrüht ein Save-the-Date zu verschicken. Das sorgt für unnötigen Aufwand und Verwirrung, falls sich das Datum doch noch ändern sollte. Andererseits solltest du auch nicht zu lange warten, da deine Gäste sich bis dahin schon etwas anderes vorgenommen haben könnten.

Außerdem sollte das Versenden der Save-the-Date-Karten nicht zu nah an dem Versenden der eigentlichen Einladungen liegen. Dann sind sie überflüssig, da die Einladungen selbst ebenfalls das Datum und weitere Informationen enthalten.

Eine Hochzeit wird meistens mit mindestens einem Jahr Vorlauf geplant. Dementsprechend solltest du den Termin verkünden, sobald er sicher ist, also vermutlich dann, wenn die Location gebucht ist. In der Regel ist das neun bis zwölf Monate vorher der Fall. Die eigentliche Einladung kannst du dann später verschicken, also wenige Monate vor der Hochzeit.

Falls du deine Hochzeit eher kurzfristig planst, also weniger als sechs Monate zwischen der Planung und der eigentlichen Feier stehen, ist das Versenden von Save-the-Date-Karten nicht mehr sehr sinnvoll und du solltest direkt die Einladungen verschicken.

Karte ansprechend gestalten

Du solltest deine Save-the-Date-Karte kreativ und ansprechend gestalten, sodass deine Gäste beim Öffnen der Karte bereits Vorfreude auf deine Veranstaltung empfinden. Falls für deine Feier schon eine Thematik und ein Farbkonzept stehen, solltest du das in der Gestaltung der Karten aufgreifen. Du hast verschiedene Möglichkeiten, die Karten zu gestalten. Die Wahl der geeigneten Gestaltungsform hängt davon ab, wie viel Zeit und Geld du in die Save-the-Date-Karten investieren möchtest.

Save-the-Date-Karten basteln

Save-the-Date-Karten-basteln

Selbstgebastelte Save-the-Date-Karten sind besonders individuell, aber auch aufwendig

Wenn du möglichst persönliche und individuelle Save-the-Date-Karten verschicken möchtest, kannst du sie selbst basteln. So kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und die Karten genauso gestalten, wie es dir gefällt. Neben ausgefallen Deko-Elementen kannst du auch die Texte mit Handlettering besonders ansprechend schmücken.

Wer besonders kreativ ist, kann der Karte Gegenstände wie Ballons oder Magneten beilegen, auf denen das jeweilige Datum gedruckt ist.

Du solltest allerdings im Hinterkopf behalten, dass es sich hierbei nur um die Terminverkündung handelt und nicht um die richtige Einladung. Diese musst du später ebenfalls gestalten und sollte aufwendiger sein als die Save-the-Date-Karten. Zudem solltest du die Zahl der eingeladenen Personen berücksichtigen. Bei einer Feier im kleinen Umfang möchtest du den Aufwand vielleicht noch auf dich nehmen, doch bei einer größeren Veranstaltung mit mehr als 100 geladenen Gästen nimmt diese Variante vermutlich zu viel Zeit ein. Außerdem kann das Basteln aufgrund der benötigten Materialien kostenintensiv werden.

Save-the-Date-Karten online bestellen

Save-the-Date-Karten-online-bestellen

Save-the-Date-Karten einfach, günstig und individuell online gestalten

Die Save-the-Date-Karten online zu bestellen, ist deutlich günstiger und einfacher. Bei größeren Veranstaltungen, gerade bei einer Hochzeit, gibt es viel zu organisieren und es fallen viele Kosten an. Daher ist es sinnvoll, bei der Erstellung der Save-the-Date-Karten nicht zu viele Ressourcen aufzuwenden. Bei einer Online-Bestellung besteht der Vorteil, dass der Preis pro Karte mit steigender Stückzahl sinkt.

Trotzdem kannst du die Karten individuell und ganz nach deinen Wünschen selbst gestalten. Du kannst aus verschiedenen Vorlagen und Themen wie Vintage, elegant und rustikal wählen und Layout, Farben, Muster, Schriftarten und Text anpassen. In Anlehnung an den Zweck der Karte wird sie gerne in Form eines Kalenderblattes oder eines Kalenders gestaltet, in dem der besagte Tag markiert ist. Außerdem kannst du zusätzlich ein Foto einfügen, um der Karte mehr Persönlichkeit zu verleihen.

Tipp: Du kannst dir kostenlos eine Probe der fertigen Karte nach Hause schicken lassen, um vorher zu sehen, wie die Karte wirklich aussieht.

Save-the-Date-Karten digital verschicken

Save-the-Date-Karten-digital-verschicken

Save-the-Date-Karten digital verschicken

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Karten zur Terminverkündung nicht nur online zu gestalten, sondern auch digital zu verschicken. Der klare Vorteil liegt darin, dass keine Druck- und Portokosten anfallen, wenn du die Save-the-Date-Karten beispielsweise per E-Mail verschickst.

Allerdings haben die Gäste dann auch keine greifbare Karte, die sie sich an einen sichtbaren Ort heften können, was das Konzept weniger persönlich macht. Unter Umständen führt das dazu, dass die Mail mit der Terminverkündung übersehen oder vergessen wird und somit auch der Termin nicht vermerkt wird.

Eine aufwendigere Abwandlung einer digitalen Save-the-Date-Karte ist eine Save-the-Date-Homepage. Du kannst eine kleine Website erstellen, auf der den Gästen die nötigen Informationen übermittelt werden. Der Vorteil dabei ist, dass du deine Gäste die ganze Zeit über die Planung auf dem Laufenden halten kannst und sie immer wieder darauf zugreifen können. Du solltest allerdings beachten, dass einige Gäste eventuell nicht sehr technikaffin sind und mit dieser Form der Terminverkündung nicht klarkommen.

Inhalt der Save-the-Date-Karte

Wenn die äußere Gestaltung der Karte abgeschlossen ist, solltest du dir über den Inhalt Gedanken machen. Wichtig ist dabei, dass du dir über den Unterschied zur Einladungskarte bewusst bist. Während eine Einladung konkrete Details wie Uhrzeit, genauer Ort, Aufforderung zu Zu- und Absage und Dresscode enthält, liegt der Fokus bei Save-the-Date-Karten hauptsächlich auf dem Datum.

Neben dem Termin sollte sie zusätzlich folgende Informationen beinhalten:

  • Namen des Gastgebers oder der Gastgeber
  • Anlass der Feier (zum Beispiel Hochzeits- oder Geburtstagsfeier)
  • Hinweis, dass weitere Informationen folgen
  • eventuell Ort der Veranstaltung (zum Beispiel wenn er mit einer weiten Anreise verbunden ist)
  • eventuell Foto des Gastgebers oder der Gastgeber

Save-the-Date-Karte mit Foto

Um die Karte möglichst persönlich zu gestalten, kannst du ein passendes Foto hinzufügen. So wissen die Gäste auf den ersten Blick, worum es sich handelt und haben ein schönes Foto, das sie in ihrer Wohnung platzieren können.

Save-the-Date-Karten-mit-Foto

Save-the-Date-Karte für die Hochzeit mit einem Pärchen-Foto personalisieren

Bei einer Hochzeit kannst du klassischerweise ein Foto von dir und deinem Partner oder deiner Partnerin nutzen. Das kann entweder ein privates Foto sein, ein Foto von einem professionellen Fotoshooting oder ein Foto eurer standesamtlichen Hochzeit, sofern diese bereits stattgefunden hat.

Ihr könnt außerdem ein kleines Shooting speziell für die Save-the-Date-Karten ansetzen. Auch bei der Gestaltung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt das Datum auf T-Shirts, Bannern, Schildern oder Tafeln, einer Kalenderseite oder mithilfe von Scrabble-Buchstaben darstellen.

Generell sollte das Foto euch und eure Persönlichkeit widerspiegeln, aber nicht zu anzüglich sein, also nicht zu viel Haut oder eine unangemessene Pose zeigen. Stattdessen könntet ihr ein Kussfoto, ein Foto beim Händchen halten oder ein Foto von euch bei einem gemeinsamen Hobby verwenden.

Bei einer Save-the-Date-Karte für einen Geburtstag kannst du ein Foto von dir als Kind einfügen, entweder alleinstehend oder gemeinsam mit einem aktuellen Foto. Daraus wird der Anlass der Feier automatisch deutlich und deine Gäste haben etwas zum Schmunzeln.

In jedem Fall sollte das Foto qualitativ hochwertig sein und idealerweise den Stil der Feier widerspiegeln.

Save-the-Date-Karten: 20 Text-Ideen

Eine Save-the-Date-Karte beinhaltet in der Regel nur wenig Text. Trotzdem solltest du dir Gedanken über den Inhalt machen und ihn an den jeweiligen Anlass anpassen. Folgende Vorlagen helfen dir, die richtigen Worte zu finden.

Text für die Einleitung

Klassischerweise steht auf der Vorderseite der Save-the-Date-Karte einfach:

Save the Date

… meistens gefolgt von dem jeweiligen Datum.

Wenn dir das zu gewöhnlich ist oder du befürchtest, dass ein Teil deiner Gäste mit diesem Begriff nichts anfangen kann, kannst du alternative Sprüche verwenden. Hier ist eine Auswahl an Formulierungen:

Bitte notieren!
Haltet Euch den Tag frei! 
Reserviert diesen Tag für uns! 
Bitte vormerken! 
Haltet Euch bereit! 
Bitte nehmt Euch an diesem Tag nichts vor: 
Gleich im Kalender eintragen:

Erläuterung des Anlasses

Nach der kurzen Einleitung sollte eine kleine Erläuterung des Anlasses, sowie der Hinweis auf weitere Informationen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Dieser variiert natürlich je nach Ereignis und kann individuell angepasst werden. Die häufigsten Anlässe für eine Save-the-Date-Karte sind Hochzeiten und Geburtstage. Folgende Textvorlagen kannst du für diese Karten nutzen.

Save-the-Date-Text zur Hochzeit

Save-the-Day-Karten-Hochzeit

Save-the-Date-Karten für eine Hochzeit

Bei Hochzeiten ist es zunehmend üblich, Save-the-Date-Karten zu verschicken. Das Fest ist einer der wichtigsten Tage im Leben eines Paares und diesen möchten sie möglichst gemeinsam mit all ihren engsten Freunden und Verwandten feiern. Da eine Hochzeit meistens viele Monate im Voraus geplant wird, bietet es sich an, den Termin zu verkünden, sobald er feststeht. Folgende Vorlagen eignen sich, um den Textteil der Save-the-Date-Karte zur Hochzeit zu gestalten:

Wir heiraten und freuen uns darauf, diesen besonderen Tag mit Euch zu feiern. Eine Einladung mit allen Details folgt. 
Wir laden dich herzlich ein bei unserer Hochzeit dabei zu sein. Infos zu Ort und Zeit folgen. 
Wir geben uns das gegenseitige Ja! Die Einladung folgt in wenigen Wochen. 
… & … heiraten! Leider stehen noch nicht alle Details fest, doch die Einladung mit allen Infos findet Ihr bald in Eurem Briefkasten. 
Wir trauen uns! Die offizielle Einladung mit allen Informationen folgt zu einem späteren Zeitpunkt. 
Wir werden heiraten! Wir freuen uns auf Euch! Nähere Informationen folgen mit der Einladung. 
Wir geben uns das Ja-Wort und möchten Euch gerne dabeihaben. Bitte reserviert dieses Datum für unseren besonderen Tag. Sobald wir eine genaue Uhrzeit und den Ort der Trauung und der Feierlichkeiten wissen, werden wir es Euch mitteilen. 
Wir laden Euch herzlich ein, bei unserer Hochzeit am … in … dabei zu sein.
Mehr Infos folgen in Kürze.
Bitte gebt uns Bescheid, wenn Ihr eine Übernachtungsmöglichkeit braucht. 

Save-the-Date-Text zum Geburtstag

Save-the-Date-Karten-Geburtstag

Save-the-Date-Karten für einen Geburtstag

Ein weiteres Fest, das sich für das Verschicken von Save-the-Date-Karten eignet, ist eine Geburtstagsfeier. Meistens handelt es sich dabei um wichtige oder runde Geburtstage, die im großen Rahmen gefeiert werden. Wenn es dir wichtig ist, dass möglichst alle geladenen Gäste erscheinen, ist auch hier eine Verkündung des Termins vor dem Versenden der eigentlichen Einladung sinnvoll. Diese Vorlagen sind geeignet, um den Anlass zu erläutern:

Es gibt was zu feiern: Ich werde …! Weitere Infos folgen in Kürze. 
Endlich … – das muss gefeiert werden … mit Euch! Die Einladung mit näheren Details folgt.
Ich werde …! Wer feiert mit? Nähere Details folgen demnächst.
Ich feiere meinen … Geburtstag … und das mit Euch! Die Einladung mit allen Infos folgt.
10 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 5 (10 votes, average: 4,50 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge