Skip to main content

Weihnachtsgrüße: 50 Sprüche, Zitate, Texte und Gedichte

Es gibt viele Wege, Weihnachtsgrüße zu verschicken. Das geht entweder mit einem besinnlichen Text, einem Weihnachtsspruch, Zitaten oder sogar mit einem Gedicht. Wir geben dir einen Überblick und haben zahlreiche Beispiele, damit ihr du deinen Lieben eine Freude machen kannst.


Weihnachtsgrüße gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Sie können besinnlich, liebevoll, lustig oder kurz und sachlich sein. Verschicke sie als Weihnachtskarte, Textnachricht oder sogar als Video oder Sprachnachricht.

Weihnachtsgrüße schreiben

Weihnachtsgrüße schreiben – aber richtig

Jedes Jahr suchen wir verzweifelt nette – und vor allem weihnachtliche – Worte für unsere Mitmenschen. Bei Schreibblockaden und Formulierungsschwierigkeiten kann ein Weihnachtsspruch, ein Gedicht oder ein Zitat weiterhelfen.

Diese vorgefertigten Weihnachtsgrüße lassen sich sehr schön in eine Karte schreiben oder eignen sich zur Inspiration, falls du selbst kreativ werden möchtest. Es ist nicht immer leicht, die richtigen Worte für den richtigen Menschen zu finden. Deshalb treffen wir eine Vorauswahl für dich.

Interessant

Die ersten Weihnachtskarten wurden 1843 in London gedruckt. Sie zeigten eine fröhlich feiernde Familie. Einige Jahre zuvor wurden die Portokosten in Großbritannien vereinheitlicht. So wurde das Verschicken von Postkarten erschwinglich und es entwickelte sich der Brauch, Weihnachtskarten zu verschicken.

Sprüche und kurze Texte als Weihnachtsgrüße

Sprüche und kurze Texte als Weihnachtsgrüße

Nicht nur für Geschenkanhänger sind Sprüche und kurze Texte zu Weihnachten geeignet. Auch in Karten oder Briefen stellen sie eine tolle Ergänzung zum selbstgeschriebenen Text dar.

Das Schöne an Weihnachtssprüchen ist, dass sie nicht langweilig zu lesen sind und sich von den üblichen Weihnachtswünschen abheben. Meist sind sie kurz und prägnant und vermitteln in der Regel eine fröhliche Stimmung oder eine kleine Lebensweisheit.

Nicht zu ernst und nicht zu persönlich, eignen sie sich prinzipiell für jede Art von Weihnachtskarte für Bekannte, Geschäftspartner, Kollegen, Freunde oder die Familie.

Es können viele verschiedene Themen aufgegriffen werden, die zu Weihnachten passen. Du kannst Weihnachtswünsche aussprechen, die deine Dankbarkeit zeigen oder generell etwas über Weihnachten und seine Bedeutung für dich sagen.

Weihnachtssprüche lassen sich auch leichter selbst schreiben, als du vielleicht denken würdest. Im Folgenden ein paar Beispiele zur Inspiration und danach eine kleine Anleitung, wie auch dir dein eigener Weihnachtsspruch gelingt. 

  1. Lichterketten strahlen im Dunklen,
    und viele Kerzen leuchten mit Charme,
    glänzend der Kinder Augen funkeln –
    so wird’s im Herzen hell und warm!
    (Unbekannt)
  2. Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.
    (Unbekannt)
  3. Tannen, Lametta, Kugeln und Lichter
    Bratapfelduft und frohe Gesichter
    Freude am Schenken, das Herz wird weit
    Ich wünsche dir: Eine fröhliche Weihnachtszeit!
  4. Der Zauber dieser stillen Zeit legt sich ab im Kerzenschein. Auf Tischen, Zweigen und dem Adventskranz, umgibt er uns im Flammentanz und zieht zu Weihnachten in unsre Herzen ein.
    (Unbekannt)
  5. Wir wollen euch wünschen zum Heiligen Feste
    vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste!
    (Gustav Falke)
  6. Zeit für Liebe und Gefühl, heute bleibt’s nur draußen kühl. Kerzenschein und Plätzchenduft, Weihnachten liegt in der Luft. 
    (Unbekannt)
  7. Ho, ho, ho … Wir wünschen euch
    kuschelig warme –
    leuchtend besinnliche –
    himmlisch ruhige –
    engelsschöne –
    kalorienbombige –
    und rentierstarke Weihnachten.
    (Unbekannt)
  8. Es ist Zeit für Liebe und Gefühl,
    nur draußen bleibt es richtig kühl.
    Kerzenschein und Apfelduft,
    ja – es liegt Weihnachten in der Luft.
    Wir wünschen manche schöne Stunde
    in eurer trauten Familienrunde.
    (Unbekannt)
  9. Weihnachten ist ein Fest für die Menschheit.
    Es kommt über einen und legt
    sich warm und weich auf einen
    und duftet nach
    Tannen und Wachskerzen und
    Lebkuchenmännern und
    nach vielem, was es gab, und nach vielem,
    was es geben wird.
    (Paula Modersohn-Becker)
  10. Was ich dir wünsche:
    Die Familie vereint. Aller Zank vergessen.
    Spesen in der Vorratskammer.
    Klopfen an der Türe.
    Freundliche Gesichter.
    Sich türmende Päckchen.
    Kartengrüße von all deinen Lieben.
    Nichts vergessen zu haben.
    Dass nichts anbrennen möge.
    Lachen und kleine Albernheiten.
    Umarmungen und Küsse.
    Glückliche Erinnerungen.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen,
    dass sich für dich alles erfüllen möge,
    was Weihnachten bedeutet-
    ein wenig Wärme in der Tiefe des Winters,
    ein Licht im Dunkel.
    (Unbekannt)

Hier findest du viele weitere schöne Weihnachtssprüche.

Weihnachtssprüche selbst schreiben

Weihnachtssprüche selbst schreiben

Wer sich besonders viel Mühe geben möchte, kann einen Spruch zu Weihnachten auch selbst schreiben. Insbesondere Freunde und Familie freuen sich sicherlich über einen individuellen oder tiefgründigen Spruch.

Man nehme: zahlreiche Weihnachtsbegriffe jeder Wortart, ein paar Reime und Ruhe zum Nachdenken. Auch Namen lassen sich in einen Weihnachtsspruch mit einflechten, um ihn persönlicher zu machen.

Damit du es leichter hast, sind hier ein paar Anregungen. Vielleicht bringen sie dich auf eine Idee oder erinnern dich an dein eigenes Weihnachtsfest. So kannst du leichter mit dem Schreiben loslegen. Reime helfen dir bei der Orientierung. Überlege dir also vorab schon ein paar Reime und hangele dich inhaltlich an ihnen entlang.

Nomen:

Tannenbaum, Schnee, Kerzenschein, Advent, Weihnachtszeit, Stille, Freude, Ruhe, Familie, Essen, Geschenke, Kinder, Lebkuchen, Plätzchen, Liebe, Musik, Weihnachtsmann, Christkind, Engel, Kirche, Glanz, Eis, Glühwein, Tee, Bratapfel, Weihnachtspunsch, Fest, Lametta, Weihnachtskugeln, Sterne, Rentiere, Zuckerstange, Zimt, Äpfel, Orangen, Schokolade

Verben:

backen, lachen, hören, lauschen, trinken, essen, freuen, singen, leuchten, schenken, geben, wünschen, besinnen, genießen, verbreiten, liegen, ruhen, erholen, schneien, scheinen

Adjektive:

weihnachtlich, hell, dunkel, warm, kalt, selig, heilig, fröhlich, ruhig, still, laut, musikalisch, lecker, süß, liebevoll, besinnlich, duftend, strahlend, harmonisch, freudig, schön, toll, erholsam, gesund, zauberhaft, märchenhaft, verschneit

Ein Beispiel:

Erst Essen, dann Geschenke, dann Glühwein bis in die Nacht,
So wird’s Weihnachten bei uns gemacht!

Leckere Plätzchen, Musik und viel Freude,
Das ganze Jahr sind bei uns nicht so viele Leute.

Jedes Jahr freue ich mich wieder auf diese Zeit
und jedes Jahr gibt’s für mich ein neues Weihnachtskleid.

Kurze Zitate als Weihnachtsgrüße

Zitate als Weihnachtsgrüße

Da Zitate in der Regel recht kurz sind, empfiehlt es sich, sie lediglich auf eine Seite der Weihnachtskarte zu schreiben und auf der anderen Seite zusätzlich eigene Worte zu verfassen.

Wenn nur eine Postkarte verschickt werden soll, ist es meistens netter Selbstgeschriebenes zu lesen als nur ein schlichtes Zitat vorzufinden. Zitate eignen sich besonders für seriöse Kontakte wie den eigenen Chef; Kollegen, zu denen man keinen engeren Kontakt hat sowie für Geschäftspartner oder -kunden.

Weihnachtsgrüße dieser Art sind moderner als Gedichte und leichter zu lesen. Sie sind kürzer und umgangssprachlicher formuliert.

Wenn du ein bestimmtes Lieblingszitat hast, das zu Weihnachten passt, lass es ruhig zu deinem Markenzeichen werden. Schreibe es jedes Jahr als Ergänzung zu deinem Text in die Karte.
  1. Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben.
    (Charles Dickens)
  2. Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.
    (Friedrich Nietzsche)
  3. Weihnachten – Es war immer mein schönstes Fest.
    (Theodor Storm)
  4. Sonne kann nicht ohne Schein, Mensch nicht ohne Liebe sein.
    (Johann Wolfgang von Goethe)
  5. Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.
    (Calvin Coolidge)
  6. Der einzige Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.
    (Ralph Waldo Emerson)
  7. Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeiten in kleinen Dingen.
    (Wilhelm Busch)

Zitate für Geschäftspartner zu Weihnachten

Weihnachtsgrüße an Geschäftspartner zu Weihnachten

Zur Weihnachtszeit möchte man sich mit den wichtigen Dingen im Leben beschäftigen und sich aus der Arbeitswelt so gut es geht ausklinken. Deshalb solltest du, falls du einem Geschäftspartner Weihnachtsgrüße schickst, unbedingt auf Werbung verzichten.

In dieser besonderen Zeit macht es einen guten Eindruck, auf Menschlichkeit und Wohlwollen zu setzen. Zum beruflichen Geschehen kommt man schließlich schnell genug zurück.

Achte darauf, dass deine Weihnachtsgrüße trotz persönlicher Ebene noch professionell gestaltet sind. Mit Höflichkeit und gewählter Sprache sicherst du dich ab. Dennoch ist es nett seine persönliche Note mit einfließen zu lassen.

Wenn du also ein Zitat an deinen Geschäftskunden schickst, füge noch ein paar eigene Worte mit hinzu. Hier ein paar Beispiele für Zitate, die sich für Geschäftsbeziehungen eignen.

  1. Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun.
    (Mahatma Gandhi)
  2. Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
    (Henry Ford)
  3. Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)
  4. Der Fortschritt geschieht heutzutage so schnell, dass während irgendjemand eine bestimmte Sache für ganz und gar undurchführbar erklärt, er von jemand anderen unterbrochen wird, der sie schon längst realisiert hat.
    (Albert Einstein)
  5. Wenn es einen Glauben gibt, der wirklich Berge versetzen kann, so ist es stets der Glaube an die eigene Kraft.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)
  6. Wir alle tun das oder sollten es tun. Wir alle kommen heim oder sollten heimkommen. Für eine kurze Rast, je länger desto besser, um Ruhe aufzunehmen und zu geben.
    (Charles Dickens)
  7. Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    (Ralph Waldo Emerson)
  8. Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    (Mahatma Gandhi)

Lustige Weihnachtsgrüße für Freunde und Familie

Lustige Weihnachtsgrüße für Freunde und Familie

Für Weihnachtskarten an Freunde oder die Familie kann es auch mal ein lustiger Weihnachtsgruß sein. Schließlich will man seinen Lieben an Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Bei einem lustigen Spruch stellt sich allerdings die Frage, ob der Empfänger diesen auch wirklich witzig findet. Du solltest die Personen, denen du einen Weihnachtsgruß schickst also gut kennen. So kannst du ihren Humor besser einschätzen und dir sicher sein, dass dein Spruch nicht daneben geht.

Kinder finden einen lustigen Weihnachtsspruch sicherlich spannender als einen Text. Allerdings solltest du auch hier darauf achten, dass das Thema deines Spruchs zum Adressaten passt. Ein Spruch über Glühwein wird ein Kind wohl kaum zum Lachen bewegen.

Um Anklang zu finden, ist es wichtig empathisch zu denken und keine Grenzen zu überschreiten. Aus diesem Grund solltest du auch anzügliche Sprüche vermeiden. Bei ihnen besteht ein zu hohes Risiko, dass sich der Empfänger bedrängt oder gekränkt fühlt.

Hier findest du weitere lustige Sprüche und Witze, die du in eine Weihnachtskarte schreiben kannst. 

  1. Ich bin der kleine Nikolaus, steh' leider nicht vor deinem Haus. Drum schick ich dir aus weiter Ferne eine Handvoll Zaubersterne! Frohe Weihnachten!
    (Unbekannt)
  2. Mach es wie der Weihnachtsbär – der nimmt das Leben nicht so schwer. Lässt keine Sorgen durch sein Fell, er liebt die Welt ganz warm und hell. Und sollte sie mal dunkel sein, genießt er sie bei Kerzenschein!
    (Unbekannt)
  3. Christkind, Christkind, guter Gast. Hast du mir was mitgebracht? Hast du was, dann setz dich nieder, hast du nichts, dann geh gleich wieder.
    (Unbekannt)
  4. Um die Weihnachtszeit, es scheint verrückt, ist schlagartig kein Mensch mehr bedrückt. Jeder freut sich, lacht, macht Laune, wie ich da doch jedes Jahr staune. Wo ist dieser Frohsinn im restlichen Jahr? Da kommt’s mir: Es liegt am Glühwein, ist doch klar!
    (Unbekannt)
  5. Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hat der Weihnachtsmann verpennt.
    (Unbekannt)

Dankbare Weihnachtswünsche

Dankbare Weihnachtswünsche

Vielen Menschen fällt es schwer, danke zu sagen. Weihnachten ist ein guter Zeitpunkt, um das nachzuholen und deinen Mitmenschen somit eine Freude zu machen.

Wenn du selbst nicht weißt, wie du deine Dankbarkeit ausdrücken sollst, kannst du dich auch auf dankbare Sprüche zu Weihnachten besinnen.

Hier ein paar Beispiele, mit denen du Danke sagen kannst. Da Sprüche meistens nur allgemein Dankeschön sagen, kannst du sie auch etwas abändern und spezifischer machen.

  1. Ein Weihnachtsengel kommt vorbei,
    schickt dir einen Dank,
    und Wünsche für zwei:
    Dass uns nie etwas trennt,
    weil niemand mich so gut kennt.
    (Unbekannt)
  2. Bei dir komm ich zur Ruh’,
    ich hör’ dir gerne zu.
    Die Weihnachtsplätzchen nur für dich,
    weil du ‘was Besonderes bist für mich.
    (Unbekannt)
  3. Nehmen und Geben,
    so ist das Leben.
    Weil du mir so viel gibst,
    möcht’ ich, dass du auch ‘was kriegst.
    Ein kleines Geschenk,
    so weißt du, dass ich an dich denk.
    (Unbekannt)
  4. In dieser ganz besonderen Zeit freuen wir uns, all jenen einen Gruß zu senden, deren Freundschaft und Wohlwollen wir schätzen.
    (Unbekannt)
  5. Weihnachten ist das Fest der Liebe,
    ‘drum schreibe ich ‘nem kleinen Diebe.
    Du hast mein Herz zu dir mitgenommen,
    du hegst und pflegst es gut.
    Aus diesem Grund sollst du ein Geschenk bekommen,
    Du machst mir wieder Mut.
    Danke, dass du die tollste Freundin bist.
    (Unbekannt)

Besinnliche Weihnachtsgrüße

Besinnliche Weihnachtsgrüße

Für eine besonders besinnliche Stimmung sorgen die folgenden Weihnachtsgrüße. Verschicke sie bei WhatsApp, teile sie bei Social Media, schreibe sie in eine Weihnachtskarte oder in einen Geschenkanhänger.

  1. Wir wünschen euch winterweisse, fröhlich-friedliche, herrlich-himmlische und erstaunlich erholsame Weihnachtstage – mit vielen gelungenen Geschenken!
    (Unbekannt)
  2. Zeit zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
    Nur in der Stille kannst du die Wunder sehen,
    die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt.
    Ich wünsche euch eine besinnliche Weihnachtszeit!
    (Unbekannt)
  3. Einst zur Besinnung auserkoren
    hat Weihnachten diesen Sinn beinah verloren.
    Trotz Stress und Hektik weit und breit
    wünschen wir euch eine friedliche und stille Zeit.
    (Unbekannt)
  4. Gutes Essen bei Kerzenscheint, hoffentlich etwas Schneegestöber und ganz viel Liebe wünsche ich dir zu Weihnachten. Besinnliche Weihnachtsgrüße
  5. Eine besinnliche Weihnacht, ein zufriedenes Nachdenken über Vergangenes, ein wenig Glaube an das Morgen und Hoffnung für die Zukunft wünschen wir von ganzem Herzen.
    (Unbekannt)
  6. Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, und das Jahr geht auf die Neige, und das schönste Fest ist da.
    (Theodor Fontane)
  7. Advent und Weihnachten sind wie ein Schlüsselloch, durch das auf unsrem dunklen Erdenweg ein Schein aus der Heimat fällt.
    (Friedrich von Bodelschwingh)
  8. Plätzchenduft und freie Tage, den Alltag vergessen und viel Liebe von deinen Liebsten spüren, das wünsch ich dir für die Weihnachtszeit. 
  9. Ruhig und still kommt die Weihnachtszeit, ich wünsche dir Erholung und Besinnlichkeit fürs Fest. Verbringe eine schöne Zeit mit den Liebsten und genieße frohe Weihnachten.
    (Unbekannt)
  10. Wer die Kostbarkeit des Augenblicks entdeckt, findet das Glück des Alltags.
    (Adalbert Stifter)

Kurze Weihnachtsgedichte

Kurze Weihnachtsgedichte als Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgedichte haben die schöne Eigenschaft, dass sie besinnlich wirken. Sie regen zum Nachdenken an und schaffen auch in Kürze Weihnachtsstimmung.

Im Gegensatz zum Weihnachtsspruch, zeichnen sie sich durch eine klassische Wortwahl aus. So eignen sie sich für seriösere Kontakte. Aber auch die Großeltern freuen sich sicherlich über ein nettes Gedicht, das sie vielleicht sogar aus ihrer Jugend kennen.

Hier findest du viele weitere Weihnachtsgedichte zum Verschicken und Verschenken.

1)

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend,
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend –
Solch ein Fest ist uns bescheret,
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und her und immer wieder.

(Johann Wolfgang von Goethe, 1782 – 1832)

2)

Advent
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke, 1875 – 1926)

3)

Der Stern

Hätt' einer auch fast mehr Verstand
als wie die drei Weisen aus Morgenland

und ließe sich dünken, er wäre wohl nie
dem Sternlein nachgereist, wie sie;

dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen lässt,

fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,

ein freundlicher Strahl
des Wundersternes von dazumal.

(Wilhelm Busch, 1832-1908)

4)

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke, 1875 – 1926)

5)

Großmutter

Großmutter hat viel gesehn
Im Laufe der wechselnden Jahre.

All, was sie redet, klingt eigen und schön
Und trifft wohl immer das Wahre

Sie weiß noch immer so innig warm
Für ihre Liebe zu sorgen.
Drum spürt auch der Enkel spielender Schwarm
Bei ihr sich wohl und geborgen.

Und blickt sie nach Weise der alten Fraun
Versonnen hinaus in die Weite,
Dann scheint es, als könne den Himmel sie schaun,
Als stünd' ihr ein Engel zur Seite.

(Heinrich Hoffmann, 1809-1894)

82 votes, average: 4,39 out of 582 votes, average: 4,39 out of 582 votes, average: 4,39 out of 582 votes, average: 4,39 out of 582 votes, average: 4,39 out of 5 (82 votes, average: 4,39 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant für dich

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!