Skip to main content

13 nachhaltige Geschenke & 4 spannende Fakten

Du möchtest Geschenke ohne schlechtes Gewissen verschenken? Wir stellen dir nachhaltige Geschenke für alle Geschlechter vor und präsentieren außerdem spannende Fakten zu Plastikmüll.

Immer mehr Menschen möchten einen Beitrag für die Umwelt leisten oder diese zumindest nicht noch weiter belasten. Neben dem Verpackungsmüll sind nämlich viele Geschenke an sich nicht gerade umweltschonend – sei es aufgrund der Materialien oder der Transportwege.

Ausgefallene und nachhaltige Geschenke

Ausgefallene und nachhaltige Geschenke

Im ersten Kapitel kannst du dich durch Geschenkideen lesen, die sowohl nachhaltig als auch ausgefallen sind.

Sie können ein Ausdruck von Kreativität und Originalität sein und erfreuen die beschenkte Person mit Sicherheit.

Lass dich von den Ideen inspirieren und sorge mit deinem Präsent für staunende Gesichter.

Selbstgemachtes Insektenhotel

Selbstgemachtes Insektenhotel

Bist du handwerklich begabt, könntest du ein selbstgebautes Insektenhotel verschenken. Mit einem Insektenhotel kann sich der Empfangende fortan über viel Getümmel in seinem Garten freuen.

Dabei handelt es sich nicht nur um eine schöne Dekoration, sondern auch um einen wichtigen Nistplatz für die Insekten.

Das heißt, mit einem Insektenhotel kannst du dazu beitragen, dass die Artenvielfalt erhalten bleibt.

Ebenfalls bieten Insektenhotel den Vorteil der Schädlingsbekämpfung. Die im Hotel eingenisteten Insekten fressen nämlich unter anderem auch Blattläuse und andere Schädlinge.

Das benötigst du zum Bauen des Insektenhotels:

  • Bambus- oder Schilfstängel (hohl)
  • Hartholz (durchgetrocknet)
  • Pappröhrchen
  • Bienenbrettchen

Wichtig ist zudem der Standort, an dem das Hotel aufgestellt wird – dieser sollte nämlich sonnig sein. Auch sollten Nahrungsquellen wie Wildblumen für die Tiere in der direkten Umgebung sein.

Samenkalender

Samenkalender

Mit einem Samenkalender kannst du der empfangenden Person eine echte Freude bereiten. Ein solcher Kalender ermöglicht es nämlich, jeden Monat verschiedene Pflanzen zu säen.

Dazu muss nur das Samenpapier aus dem Kalender herausgetrennt werden. Das Papier zerschneidest du in kleine Teile und pflanzt diese in einen Topf mit Erde.

Wichtig ist, dass die beschenkte Person die Aussaathinweise des jeweiligen Kalenders beachtet. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass es sich bestenfalls um Bio-Saatgut und Recycling-Papier handelt.

Es existieren sowohl Samenkalender für Anfängerinnen und Anfänger als auch für Hobbygärtner. Auch kannst du dich unter anderem zwischen Küchenkräutern und verschiedenen Gemüsesorten entscheiden. Überlege also, was der empfangenden Person besser gefallen könnte.

Aufsatz zum Wassersparen

Aufsatz zum Wassersparen

Ein Wasserhahnaufsatz lässt die oder den Beschenkten bis zu 50 Prozent Wasser sparen und kostet in der Anschaffung nur wenig Geld – in der Regel etwa fünf bis zehn Euro.

Der Wasserverbrauch reduziert sich durch eine schwer durchlässige Membran im Aufsatz, die einen Rückstau des Wassers bewirkt.

Mit einem Durchflussbegrenzer schafft der Aufsatz es auch bei der wenigen Menge an Wasser einen Strahl mit vollem Volumen zu bieten.

Die Montage des Aufsatzes kann von Laien durchgeführt werden. Dafür muss die beschenkte Person einfach den Perlator des Wasserhahns mit einem Montageschlüssel lösen.

Nachhaltige Geschenkverpackungen

Sei es aus Kostengründen oder zuliebe der Umwelt – auch bei den Geschenkverpackungen musst du nicht auf handelsübliche Materialien zurückgreifen.

Die allermeisten Geschenkpapiere bestehen nämlich aus Holzfrischfaser samt Kunststoffbeschichtung. Als Alternative könntest du zum Beispiel altes Zeitungspapier benutzen. Auch Buchseiten oder Werbebeilagen aus dem Briefkasten kannst du zu schönem Geschenkpapier umwandeln.

Nachhaltige Geschenke für Frauen

Nachhaltige Geschenke für Frauen

Eine Bekannte aus deinem Freundes- oder Familienkreis hat bald Geburtstag und du hast noch nicht das passende Geschenk?

Lass dich in diesem Kapitel von unseren nachhaltigen Geschenkideen für Frauen inspirieren. Du kannst diese direkt kaufen oder auch selber machen.

Lies dich hier durch Tipps und Ideen für DIY-Geschenke.

Upcycling-Schmuck

Upcycling-Schmuck

Schmuck aus wiederverwerteten Stoffen kannst du mit etwas Geschick selber machen oder auch kaufen. Dazu musst du auch nicht unbedingt mit Säge und Hammer vorgehen.

Du könntest beispielsweise auch alte Anhänger zu einem Armband oder zu Ohrringen weiterverarbeiten.

Darüber hinaus eignen sich auch kleine elektronische Teile, Draht, Knöpfe und vieles mehr. Lass also deiner Kreativität freien Lauf und schaffe so einzigartige Schmuckstücke, die für eine echte Überraschung sorgen.

Hier gibt es weitere Tipps und Ideen für Upcycling.

Indoor-Kräutergarten

Indoor-Kräutergarten

Mit einem Indoor-Kräutergarten lassen sich komfortabel und innerhalb von kurzer Zeit leckere Kräuter in den eigenen vier Wänden anbauen.

Je nach verfügbarem Platz können das eine ganze Reihe von verschiedenen Kräutern sein, deren Samen das ganze Jahr über gesät werden können.

Der Vorteil eines Indoor-Kräutergartens liegt nicht nur in der schönen Optik, sondern auch in der Kostenersparnis.

Wer viele Kräuter zum Kochen benutzt, wird definitiv einiges an Geld sparen – denn Kräuter aus dem Supermarkt sind meist ganz schön teuer.

Garten- oder Zimmerpflanzen

Garten- oder Zimmerpflanzen

Pflanzen, egal ob für den Garten oder die Wohnung, sind immer eine gute Geschenkidee. Sie dienen als Dekoration und haben dabei sogar einen Nutzen, denn sie können die Luftqualität verbessern.

Das passiert, indem die Pflanzen schädliche Stoffe aus der Luft aufnehmen und dann Sauerstoff produzieren. Und mit der richtigen Pflege kann sich die Beschenkte eine lange Zeit über ihre Pflanzen freuen und ihnen beim Wachsen zusehen.

Bedenke aber mögliche Haustiere der Beschenkten und kaufe gegebenenfalls Pflanzen, die für Tiere nicht giftig sind.

Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen und Hunde sind unter anderem Bergpalme, Glückskastanie, Streifenfarn, Zebrapflanze, Grünlilie und Geldbaum.

Selbstgemachte Kerzen

Selbstgemachte Kerzen

Do-It-Yourself-Kerzen sind eine schöne und nachhaltige Geschenkidee, die du mit wenig Aufwand herstellen kannst.

Sie bieten sich insbesondere in der Weihnachtszeit als Geschenk an, aber sorgen darüber hinaus auch an Geburtstagen für lächelnde Gesichter.

Mit selbstgemachten Kerzen kannst du jedenfalls deine Kreativität auf die Probe stellen und deine Fantasie walten lassen. Zur Herstellung von selbstgemachten Kerzen ist vor allem Bienenwachs beliebt.

Im Gegensatz zum Paraffin, aus dem die meisten handelsüblichen Kerzen bestehen, ist das Bienenwachs eine umweltfreundlichere Lösung.

Abgesehen vom Bienenwachs benötigst du noch:

  • eine Kerzenform
  • Runddocht aus Baumwolle
  • Holzstäbchen
  • Gummis

Noch mehr Informationen sowie eine genaue Anleitung für die Herstellung von Kerzen gibt es hier.

Nachhaltige Geschenke für Männer

Nachhaltige Geschenke für Männer

Auch für Männer gibt es einige nachhaltige Geschenkoptionen, die mit Sicherheit für lächelnde Gesichter sorgen werden.

Nachfolgend kannst du dir etwas Anregung holen und findest vielleicht sogar schon das richtige Geschenk.

Tipp: Die Geschenkideen eignen sich sowohl für den Geburtstag als auch für Weihnachten und weitere Anlässe.

Bokashi-Eimer

Bokashi-Eimer

Ein Bokashi ist eine tolle Möglichkeit, um aus Essensresten eigenen Dünger herzustellen. Dabei handelt es sich um einen speziellen Eimer, den du entweder kaufen oder selbst zusammenbauen kannst.

Der Begriff Bokashi kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie “fermentiertes Allerlei”. Heißt, mit dem Bokashi kannst du deinen Biomüll in wertvollen Dünger für deine Pflanzen verwandeln.

Neben dem Eimer sind dazu aber noch effektive Mikroorganismen (EM) vonnöten, die den Biomüll auch fermentieren.

Ist der Bokashi-Eimer mit Speiseresten gefüllt, müssen diese noch zusammengedrückt werden. So gelingt die Fermentation nämlich besser.

Jede Schicht an hinzugefügten Abfällen muss dann mit einer unverdünnten Lösung von Mikroorganismen besprüht werden. Nach zwei bis drei Wochen Fermentation an einem zimmerwarmen Ort sollte schon reichlich Düngesaft vorhanden sein.

Nachhaltige Geschenke: Rasierhobel

Nachhaltige Geschenke: Rasierhobel

Der Rasierhobel ist eine umweltfreundliche und nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Nassrasierern, da die meisten Modelle komplett frei von Plastik sind.

Der größte Unterschied besteht neben der Nachhaltigkeit bei den Klingen.

Während die Klingen beim Nassrasierer zusätzlich eingebettet sind, hat die Haut bei der Rasur mit einem Rasierhobel direkten Kontakt mit der Klinge.

Das bedeutet, dass der Beschenkte bei der Rasur vorsichtig sein sollte. Die Behutsamkeit macht sich letztendlich sogar bezahlt, da der Rasierhobel für eine sanfte Rasur und für weniger Hautirritationen sorgt.

Erlebnisgutschein

Erlebnisgutschein

Möchtest du nichts Materielles verschenken, ist ein Erlebnisgutschein sicherlich eine gute Wahl. Überlege dazu, welche Art von Aktivität dem Beschenkten am meisten Spaß machen würde.

Beispielsweise könntest du einen Gutschein für eine Wanderung oder eine Kanutour verschenken. Auch sind Kochkurse oder Outdoor-Abenteuer wie ein Tag im Hochseilgarten denkbar.

Macht der Beschenkte gerne Sport, könntest du auch Aktivitäten wie Bogenschießen oder Golfen mit in Betracht ziehen.

Möchtest du der Person gemeinsame Zeit schenken, dann überlege doch direkt, zwei Gutscheine zu kaufen. Dann könnt ihr euch einen schönen Tag machen und tolle Erinnerungen zusammen schaffen.

Nachhaltige Geschenke für Kinder

Nachhaltige Geschenke für Kinder

Zu guter Letzt kannst du hier noch nachhaltige Geschenkideen für Kinder entdecken.

Vor allem der Geburtstag ist ein toller Anlass, um ein Kind mit einem schönen Geschenk zu überraschen.

Neben der Nachhaltigkeit sollte das Geschenk bestenfalls auch einen praktischen Nutzen haben. Hier findest du mit Sicherheit die nötige Inspiration.

Second-Hand-Klamotten

Second-Hand-Klamotten

Auch Klamotten aus zweiter Hand bieten sich als Geschenk an. Hier gilt es aber abzuwägen, ob das Verschenken von gebrauchter Kleidung für Freude oder Unmut sorgen wird.

Wenn du aber weißt, dass die Eltern des Kindes kein Problem mit gebrauchter Ware haben, dann steht dem Verschenken nichts im Weg.

Dazu musst du nun wissen, welche Größen das Kind trägt und zusätzlich einkalkulieren, dass manche Klamotten größer oder kleiner ausfallen.

Übrigens: Statt dich für gebrauchte Klamotten zu entscheiden, kannst du auch ganz einfach einen Gutschein für Second-Hand-Laden verschenken.

Steinbaukasten

Steinbaukasten

Je nach Alter des Kindes könnte ein Steinbaukasten genau das richtige Geschenk sein. Da es aber ein nachhaltiges Präsent sein soll, musst du auf die Materialien achten.

Viele Steinbaukästen bestehen unter anderem aus gebrannten Ziegelsteinen und Mörtel. Insbesondere beim Mörtel solltest du beachten, dass dieser wasserlöslich sind.

Somit können die Ziegelsteine nämlich wiederverwendet werden.

In jedem Fall kann das Kind mit einem Steinbaukasten schöne Elemente bauen, die auch langlebig sind. Auch lernt es die Grundlagen des Bauhandwerks kennen und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Nachhaltige Geschenke: Trinkflasche

Nachhaltige Geschenke: Trinkflasche

Eine Trinkflasche ist vor allem für die (Grund-) Schule von Vorteil und kann ein tolles Geschenk sein, das jeden Tag genutzt wird.

Trinkflaschen existieren aus einigen verschiedenen Materialien – darunter auch aus Plastik und anderen Kunststoffen.

Damit die Trinkflasche zu einem nachhaltigen Geschenk wird, sollte das Material vor allem langlebig und recycelbar sein.

Beliebte Materialien sind Edelstahl, Bambus und Glas.

So ist der Bambus beispielsweise ein relativ schnell nachwachsender Rohstoff und auch biologisch abbaubar. Beim Kauf von Bambus-Trinkflaschen solltest du aber unbedingt auf das Innere der Flasche achten.

Dort kann sich nämlich eine Kunststoffbeschichtung verstecken. Aus Sicht der Langlebigkeit ist eine Edelstahlflasche die beste Option.

Für ein Kind ist eine solche Flasche aufgrund des Gewichts aber mitunter nicht so einfach zu tragen. Glas hingegen ist etwas leichter, bricht dafür aber auch schneller.

Hast du dich dann für ein Material entschieden, musst du noch überlegen, welche Farben und Motive dem Kind gefallen könnten.

Das bedeutet Nachhaltigkeit

Laut dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bedeutet Nachhaltigkeit, die gegenwärtigen Bedürfnisse so zu befriedigen, dass die Möglichkeiten zukünftiger Generationen nicht eingeschränkt sind.

Der Begriff wird vor allem in der Forstwirtschaft genutzt und beschreibt das Prinzip, nicht mehr Holz zu fällen, als nachwachsen kann. Mittlerweile ist Nachhaltigkeit zu einem Leitbild für das politische und ökologische Handeln geworden.

Spannende Fakten zum Thema Plastikmüll

4 spannende Fakten zum Thema Plastikmüll

Nachfolgend haben wir noch vier spannende Fakten zum Thema Plastikmüll für dich gesammelt:

  • An Weihnachten entsteht rund 20 bis 30 Prozent mehr Müll als an normalen Tagen.

Während der Weihnachtsfeiertage entsteht vor allem durch die Geschenkverpackungen mehr Müll als sonst. Dazu zählen das Geschenkpapier, Schleifen sowie Müll durch Lebensmittelverpackungen des Festtagsessens.

Daher ist es umso sinniger, herkömmliches Geschenkpapier durch alte Zeitungen zu ersetzen oder Geschenkpapier mehrfach zu verwenden.

  • Alleine durch die Herstellung des Weihnachts-Geschenkpapieres werden jedes Jahr fast 12 Millionen Kilogramm Kohlenstoffdioxid freigesetzt.

Ein einziges Blatt Papier setzt in der Herstellung etwa ein Kilogramm Kohlenstoffdioxid frei. Bei Frischfaser sind es genauer gesagt 1,2 Kilogramm – während recyceltes Papier nur in etwa 0,7 Gramm Kohlenstoffdioxid freisetzt.

Im Schnitt verursacht jede Deutsche und jeder Deutscher zu Weihnachten rund 338 Kilogramm Kohlenstoffdioxid.

  • Etwa 40 Prozent aller Kunststoffe werden einmal verwendet und dann weggeschmissen.

Während in den 1950er Jahren rund 1,5 Millionen Kunststoffe pro Jahr produziert wurden, sind es mittlerweile 400 Millionen Tonnen pro Jahr.

Davon besteht ein Großteil nur aus Einwegprodukten, die nach einmaliger Verwendung wieder entsorgt werden müssen. So werden beispielsweise nur etwa 7 von 100 Plastiktüten recycelt.

  • Kunststoffe haben eine außerordentlich lange Lebensdauer.

Eine Plastiktüte zersetzt sich nach rund 10 bis 20 Jahren, während eine Wegwerfwindel und eine Plastikflasche ganze 450 Jahre benötigen. Und selbst dann ist die Plastikflasche nicht vollständig verschwunden, sondern existiert nach Alterungs- und Zerfallsprozessen als Mikroplastik weiter.

Wusstest du…

… dass in Mehrwegflaschen aus Plastik und Glas bis zu 300 Partikel an Mikroorganismen pro Liter stecken? Das haben Forschende der Universität Münster in einer Studie nachweisen können. Die Partikel waren dabei sogar kleiner als ein rotes Blutkörperchen.

Weniger Rückstände ließen sich dabei in Einweg-PET-Flaschen finden. Vermutet wird, dass bei der Wiederverwertung von Mehrweg-Flaschen die Innenwände aufrauen und dass durch die Bildung von kleinen Widerhaken PET-Teilchen an die Flüssigkeit weitergegeben werden.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant für dich

Ähnliche Beiträge