Skip to main content

11 + 2 Tools für ablenkungsfreies Schreiben

Textverarbeitungsprogramme bieten unendliche Möglichkeiten, Texte zu formatieren. Doch für das eigentliche Schreiben braucht man solche Optionen nicht, im Gegenteil können sie sogar kontraproduktiv sein. Wir stellen elf Tools vor, die ein ablenkungsfreies Schreiben ermöglichen. Plus: Eine moderne Schreibmaschine und ein brutaler Texteditor.

(von Kyle Cassidy, Lizenz: CC-BY 2.5)

Neil Gaiman (Bild von Kyle Cassidy, Lizenz: CC-BY 2.5)

Eine der größten Schwierigkeiten beim Schreiben sind die ständigen Ablenkungen, die gerade auch in dem wichtigsten Arbeitsgerät eines Autoren lauern. Die zahlreichen Formatierungsmöglichkeiten unserer Textverarbeitung – und sei es nur als optische Unruhe am Rand des Blickfelds – und natürlich das allgegenwärtige und unverzichbar gewordene Internet können ein enormes Hemmnis der Produktivität bedeuten. Manche Autoren begegnen diesen Ablenkungen mit radikalen Mitteln: Neil Gaiman schreibt seine ersten Entwürfe mit der Hand und nutzt das Abtippen als ersten Überarbeitungsdurchgang. George R.R. Martin schreibt seine Texte an einem alten DOS-Rechner ohne Internetanschluss und Jonathan Franzen hat für seine Arbeit extra ein leeres Büro gemietet, nutzt einen alten Laptop ohne WLAN-Modul und hat sogar den Netzwerk-Anschluss zerstört.

Wer jedoch nicht auf den Komfort moderner Rechner verzichten möchte, für den bieten spezielle Texteditoren eine Möglichkeit, den Schreibprozess selbst möglichst ablenkungsfrei zu gestalten. Diese basieren auf einer Vollbild-Ansicht, welche den Text anzeigt und nur die allernötigsten Formatierungsoptionen anbietet – und dies auch nur, wenn sie explizit angefordert werden. Darüber hinaus können alle diese Programme genutzt werden, um den Text in der Auszeichnungssprache Markdown grundlegend zu formatieren. Einige Tools bieten sogar besondere Markdown-Unterstützung wie die Konvertierung in andere Formate oder Syntax-Highlighting.

Auf dem Desktop besonders WriteMonkey und ByWord empfehlenswert

ByWord

ByWord

Auch wenn es auf den ersten Blick paradox erscheint, unterscheiden sich die unterschiedlichen Programme durchaus in ihrem Funktionsumfang. So bieten WriteMonkey (Windows) und ByWord (OSX) umfassende Unterstützung für Markdown und erlauben auch gleich den Export von Markdown-Dateien in unterschiedliche Formate. Aus ByWord heraus ist auch der Export zu anderen Tools und Plattformen wie WordPress, Tumblr oder Evernote möglich.

Neben diesen beiden Tools gibt es noch zahlreiche andere, die meist ohne expliziten Markdown-Support und Sharing-Funktionen auskommen, aber vielleicht gerade deshalb auch für den Einen oder den Anderen interessant sind. Unter Windows ist hier mit Q10 eines der Urgesteine zu nennen, das zwar seit einigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird, seine Aufgabe aber immer noch tadellos erfüllt. Wer seine virtuelle Schreibfläche gerne mit einem individuellen Bild verschönern will, sollte sich hingegen FocusWriter genauer anschauen. Letzter ist auch in einer Version für OSX verfügbar. Dort gibt es zudem noch das sehr beliebte WriteRoom, das einen besonders minimalistischen Ansatz verfolgt, und der auf Markdown und ansprechende Typographie setzende iA Writer. Plattformunabhängig kommen zudem die Chrome-App WriteBox und der auf konzentrationsfördernde Hintergrundmusik spezialisierte Ommwriter daher.

Apps wie iA Writer, ByWord oder Draft befreien den Schreibprozess auch unterwegs von Ablenkungen

iA Writer for iPad

iA Writer for iPad

Auch wer nicht nur an einem Desktop-PC oder Laptop schreibt, sondern auch das Smartphone oder das Tablet nutzt um Texte zu verfassen, dem bieten einige Apps Unterstützung für den Schreibprozess – im Idealfall in Kombination mit einer guten Bluetooth-Tastatur. So gibt es für die OSX-Programme ByWord, iA Writer und Ommwriter passende iOS-Apps. Zudem ist unter iOS die App Drafts sehr beliebt, deren Spezialiät die Geschwindigkeit ist, mit der man mit dem Schreiben beginnen kann und die über zahlreiche Schnittstellen zu anderen Apps und Plattformen verfügt.

Unter Android ist die Auswahl wesentlich eingeschränkter, mittlerweile finden sich mit Draft, Writer und MarkDrop jedoch auch hier einige spannende Apps mit Markdown-Unterstützung, die über diverse Cloud-Dienste wie Dropbox oder box.net synchronisieren.

Eine Schreibmaschine mit WLAN und ein Text-Editor, der zur Eile antreibt

Hemingwrite-Schreibmaschine

Wem eine solche ablenkungsfreie Umgebung noch nicht ausreicht, der kann auch zu härteren Mitteln greifen, ohne gleich den Computer aus dem Fenster werfen zu müssen. Zwei US-amerikanische Entwickler haben kürzlich unter dem Namen Hemingwrite den Prototyp einer modernen Schreibmaschine vorgestellt, die auf einer hochwertigen Tastatur, einem E-Ink-Display und einer WLAN-Verbindung aufbaut. So kann das klassische Gefühl einer analogen Schreibmaschine mit dem Komfort digitaler Überarbeitung und drahtloser Datensicherung kombiniert werden.

Wer schließlich nur dann vernünftig schreiben kann, wenn eine Deadline im Nacken sitzt, der sollte sich den Online-Editor Write or Die anschauen. Wer hier nicht in seinem angestrebten Tempo schreibt, der muss je nach Einstellung mit dem Entzug von Privilegien oder negativen Konsequenzen rechnen. So kann beispielsweise eingestellt werden, dass in diesem Fall Bilder von Spinnen eingeblendet oder unangenehme Geräusche abgespielt werden. Im „Kamikaze“-Modus beginnt der Editor sogar, bereits Geschriebenes zu löschen, wenn nicht in ausreichendem Tempo weitere Wörter auf den Bildschirm gebracht werden.

<Bildnachweis: Schreiben von Shutterstock>

Ähnliche Beiträge


Kommentare


NaNoWriMo: Zum Rohentwurf in 30 Tagen – schreiben.netschreiben.net 31. Oktober 2014 um 12:07

[…] durchaus umzusetzen. Autoren, die sich leicht ablenken lassen, finden vielleicht bei unseren 11 + 2 Tools für ablenkungsfreies Schreiben hilfreiche […]


Rüdiger^ 10. November 2014 um 20:46

Ich vermisse irgendwie Scrivener in eurer Aufzählung :)


Nils Müller 11. November 2014 um 10:06

@Rüdiger^ Danke für den Hinweis. Scrivener ist für mich aber eher eine Full-Service-Lösung für Autoren als explizit darauf ausgerichtet, ablenkungsfreies Schreiben zu ermöglichen.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!