Skip to main content

Logitech Craft Keyboard ausprobiert: Profi-Tastatur für Kreative

Stolze 200 Euro will der Zubehör-Spezialist Logitech für sein neues Craft Keyboard haben, das in den nächsten Wochen in den Handel kommt. Den Preis rechtfertigen soll vor allem ein Drehregler, der für Grafiker, aber auch für Autoren einen komfortablen Zugriff auf häufig genutzte Funktionen ermöglichen soll. Wir haben das neue Top-Modell der Logitech-Produktpalette auf der Elektronikmesse IFA bereits ausprobieren können.

Mehrstufig hintergrundbeleuchtete Tasten nebst Helligkeitssensor, Bluetooth-Verbindungen zu bis zu drei Geräten auf einmal, konkave und damit besonders ergnonomische Tasten: Die „Pflicht-Aufgaben“ besteht das Logitech Craft Keyboard mit Bravour. Beim Layout der in dezenten Grau-Tönen gehaltenen Tastatur fällt die Doppel-Belegung der Funktionstasten auf: Logitech verkauft das Craft Keyboard in einer Version sowohl für Mac- als auch für Windows-Anwender, weshalb etwa die Start/Windows-Taste gleichzeitig als Alt-Taste beschriftet ist.

Besonders macht die Tastatur ein Drehregler an der oberen linken Ecke, über den programmabhängig verschiedene Einstellungen vorgenommen werden können. So lässt sich in Photoshop etwa Kontrast und Helligkeit anpassen und in Microsoft Word Schriftgröße und Textausrichtung besonders schnell verstellen. Welche Einstellung durch eine Drehung verändert wird, können Craft-Nutzer ebenfalls direkt über den Drehregler (den Logitech übrigens „Krone“ nennt) verändern, und zwar mittels seitlicher Berührung. Der Regler ist touch-sensitiv, allerdings „orientierungslos“ und navigiert damit immer nur in eine Richtung.

Logitech Craft Keyboard: Sinnvolle Investition für Schreibarbeiter

Das Logitech Craft Keyboard soll Mitte September in den Handel kosten, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199 Euro. Damit positioniert Logitech seine Tastatur klar im Premium-Segment, was qualitativ auf jeden Fall auch in Ordnung geht. Und auch der Drehregler stellt im Alltag zweifelsohne eine Arbeitserleichterung dar, etwa zum schnellen Wechseln von Browser-Tabs oder zur Regulierung der Musik-Lautstärke.

Logitech Craft Keyboard

Im Kreativ-Bereich profitieren allerdings vor allem Grafiker von der Top-Funktion der Tastatur – wohl nur für wenige Autoren ist die schnelle und fast stufenlose Veränderung der Textgröße oder von Einrückungen über einen Drehregler ein wirklicher Kaufgrund. Das wirklich sehr gute Tippgefühl macht das Craft Keyboard aber auch für Textarbeiter zu einer lohnenswerten Anschaffung – gerade wer mit dem Schreiben sein Geld verdient, sollte beim Schreibwerkzeug Nummer eins, der Tastatur, nicht geizen.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!