Skip to main content

25 Gedichte zur Hochzeit in 4 Kategorien & Tipps zum Vortragen

Der Hochzeitstag ist das Ereignis schlechthin in der Liebesbeziehung zweier Menschen. Ein schönes Hochzeitsgedicht kann für ehrliche Lacher und Rührung sorgen und entlockt garantiert das ein oder andere Tränchen. Hier findest du tolle Hochzeitsgedichte in unterschiedlichen Kategorien.

Nicht ohne Grund gilt für viele Menschen der Hochzeitstag als schönster Tag ihres Lebens. Kein anderes Ereignis feiert die Liebe zweier Menschen auf die gleiche Weise, und das umgeben von engsten Freundinnen, Freunden und der Familie.

Um den Tag so richtig außergewöhnlich zu gestalten, werden Spiele vorgestellt und Vorträge gehalten. Damit dir das auch gelingt und du etwas ganz Außergewöhnliches für die beiden kreieren kannst, haben wir hier die passenden Hochzeitsgedichte zur Inspiration für dich.

Die besten Gedichte zur Hochzeit in vier Kategorien

Die besten Gedichte zur Hochzeit in vier Kategorien

Du möchtest die Hochzeit eines dir nahestehenden Paares noch ein wenig emotionaler gestalten? Oder den Gästen noch den ein oder anderen Lacher entlocken? Dann bist du bei uns goldrichtig.

Wir stellen dir die schönsten, lustigsten und inspirierendsten Hochzeitsgedichte vor.

Fügst du dem Ganzen noch einen persönlichen Touch hinzu – sei es ein Insider oder liebevolle Wünsche – hast du das perfekte nicht-materielle Geschenk für die beiden.

Hier findest du schöne Hochzeitssprüche und hier Glückwünsche zur Hochzeit.

Originelle Gedichte zur Hochzeit

Originelle Gedichte zur Hochzeit

Du suchst nach einem originellen Gedicht zur Hochzeit eines befreundeten Pärchens? Dann haben wir hier das Richtige für dich: Diese Gedichte unterscheiden sich von den klassischen Werken.

Lass dich davon inspirieren und füge dem Ganzen noch einige persönliche Worte oder Anekdoten zu.

1)

Liebe

Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, der der an dich denkt,
der deine Schritte lenkt,
der deinem Herzen Freude schenkt.
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, der dich versteht,
mit dem du teilst, der mit dir geht.
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, von dem dich nichts mehr trennt,
dann hast du das, was man Liebe nennt.

(Unbekannt)

2)

Dass du mich liebst

Dass du mich liebst, das wusst ich, ich hatt es längst entdeckt;
doch als du mir’s gestanden, hat es mich tief erschreckt.
Ich stieg wohl auf die Berge und jubelte und sang;
ich ging ans Meer und weinte beim Sonnenuntergang.
Mein Herz ist wie die Sonne so flammend anzusehn,
und in ein Meer von Liebe versinkt es groß und schön.

(Heinrich Heine)

3)

Einen Menschen wissen

Einen Menschen wissen

Einen Menschen wissen,
der Dich ganz versteht,
der in Bitternissen,
immer zu Dir steht,
der auch Deine Schwächen
liebt, weil Du bist sein;
dann mag alles brechen,
Du bist nie allein.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

4)

Die Ehe

Die Ehe ist das Ruhen zweier Herzen,
da ist kein Sehnen mehr und ist kein Schmerzen,
da ist kein Suchen, nein, man hat gefunden.
Man lebt und lebt, doch nimmer zählt man Stunden.
Es ist ein Leben, wie zwei Bäume leben,
die ihre Wurzeln ineinander weben,
treuinnig mit den Zweigen sich umfassen;
kommt auch ein Sturm, keins kann vom andern lassen.

(Theobald Kerner)

5)

Eure Hochzeitssonne

Eure Hochzeitssonne

Eure Hochzeitssonne scheint.
Wir hoffen, dass ihr es ehrlich meint.
Wenn wir nach zwei, drei, acht, zehn-
Jahren euch wiederseh’n,
hoffen wir, dass wir euch dann noch versteh’n.
Und wenn ihr dann – hinterher, zu zweit –
noch glücklicher als mit uns seid,
noch gleich verliebt nach Probezeit,
doppelter Freude und halbem Leid,
dann freut uns Freunde das sehr.
Dann sollen sich Hände wie heute fassen.
Wir treten respektvoll zurück:
Eine Zweitwelt wird vom Stapel gelassen.
Mit Gott! Viel Glück!

(Joachim Ringelnatz)

6)

Auf das Brautpaar

Auf das Brautpaar wollen wir heute das Glas erheben,
es soll glücklich sein mit dem Eheleben.
Die Liebe steht natürlich an erster Stelle,
hoffentlich trägt der … die … heute noch über die Schwelle.
Denn alte Bräuche sollen Glück bringen,
wir wollen heute zudem noch das Tanzbein schwingen.
Doch zuerst wollen wir jetzt das Brautpaar ehren
und unser Gläschen Sekt endlich leeren!

(Unbekannt)

Lustige Hochzeitsgedichte zum Vortragen

Lustige Hochzeitsgedichte zum Vortragen

Lustige Hochzeitsgedichte können die Stimmung so richtig heben. Wir haben deshalb die besten lustigen Hochzeitsgedichte in diesem Kapitel für dich zusammengestellt.

Schließlich ist das Fest der Liebe ein guter Grund zur Freude – und mit ein bisschen Humor versüßt du jedem Gast den Tag oder den Abend.

Hier findest du lustige Sprüche zum Verschicken.

1)

Ehe-pigramm

Das Herz gar mancher Frau ist groß,
hat mancher brave Dichter schon verkündet.
Das stimmt fürwahr. Es ist so groß,
dass oft sogar der eigne Mann ein Plätzchen darin findet!

(Fred Endrikat)

2)

Eheharmonie

Eheharmonie

Ich hab’ ein kleines Wetterhaus,
da geht ein Ehepaar ein und aus.
Doch sieht man beide nie zu zwei’n,
ein jeder geht für sich allein.
Bei schönem Wetter kommt sie raus
aus ihrem kleinen Wetterhaus.
Das ärgert ihn, drum bleibt er drin.
Wenn’s regnet, geht sie wieder rin.
Erst wenn sie drin ist, kommt er raus
aus seinem kleinen Wetterhaus.
Das ärgert sie – drum bleibt sie drin.
Wenn’s schön wird – geht er wieder rin.
Erst wenn er drin ist – kommt sie raus
aus ihrem kleinen Wetterhaus.
Das ärgert ihn – er kommt in Wut.
Sie geht rein – wenn es regnen tut.
Erst wenn sie drin ist – kommt er raus
aus seinem kleinen Wetterhaus.
Das ärgert sie – sie ist ergrimmt.
Er geht rein, wenn das Sönnchen kimmt.
So geht es nun tagein, tagaus,
sie raus – er rein – er rein – sie raus.
Einmal kommt er – einmal kommt sie,
das nennt man Eheharmonie.
Somit wär’ die Geschichte aus
vom Ehepaar im Wetterhaus.

(Fred Endrikat)

3)

Das Muster der Ehen

Ein rares Beispiel will ich singen,
Wobei die Welt erstaunen wird.
Dass alle Ehen Zwietracht bringen,
Glaubt jeder, aber jeder irrt.

Ich sah das Muster aller Ehen,
Still, wie die stillste Sommernacht.
O! dass sie keiner möge sehen,
Der mich zum frechen Lügner macht!

Und gleichwohl war die Frau kein Engel
Und der Gemahl kein Heiliger;
Es hatte jedes seine Mängel.
Denn niemand ist von allen leer.

Doch sollte mich ein Spötter fragen,
Wie diese Wunder möglich sind?
Der lasse sich zur Antwort sagen:
Der Mann war taub, die Frau war blind.

(Gotthold Ephraim Lessing)

4)

Du wirst im Ehstand viel erfahren

Du wirst im Ehstand viel erfahren

Du wirst im Ehstand viel erfahren,
was dir ein halbes Rätsel war;
bald wirst du aus Erfahrung wissen,
wie Eva einst hat handeln müssen,
dass sie hernach den Kain gebar.
Doch, Schwester, diese Ehstandspflichten,
wirst du von Herzen gern verrichten,
denn glaube mir, sie sind nicht schwer.
Doch jede Sache hat zwo Seiten:
Der Ehstand bringt zwar viele Freuden,
allein auch Kummer bringet er.
Drum wenn dein Mann dir finstre Mienen,
die du nicht glaubtest zu verdienen,
in seiner üblen Laune macht:
So denke, das ist Männergrille,
und sag: Herr, es gescheh dein Wille,
bei Tag – und meiner bei der Nacht.

(Wolfgang Amadeus Mozart)

5)

Sie hat nichts und du desgleichen

Sie hat nichts und du desgleichen;
Dennoch wollt ihr, wie ich sehe,
Zu dem Bund der heilgen Ehe
Euch bereits die Hände reichen.

Kinder, seid ihr denn bei Sinnen?
Überlegt euch das Kapitel!
Ohne die gehörgen Mittel
Soll man keinen Krieg beginnen.

(Wilhelm Busch)

6)

O wie lieblich, o wie schicklich

O wie lieblich, o wie schicklich

O wie lieblich, o wie schicklich,
Sozusagen herzerquicklich,
Ist es doch für eine Gegend,
Wenn zwei Leute, die vermögend,
Außerdem mit sich zufrieden,
Aber von Geschlecht verschieden,
Wenn nun diese, sag ich, ihre
Dazu nötigen Papiere,
So wie auch die Haushaltssachen
Endlich mal in Ordnung machen
Und in Ehren und beizeiten
Hin zum Standesamte schreiten,
Wie es denen, welche lieben,
Vom Gesetze vorgeschrieben,
Dann ruft jeder freudiglich:
„Gott sei Dank, sie haben sich!“

(Wilhelm Busch)

7)

Die Liebe war nicht geringe

Die Liebe war nicht geringe,
Sie wurden ordentlich blass;
Sie sagten sich tausend Dinge
Und wussten immer noch was.

Sie mussten sich lange quälen,
Doch schließlich kam’s dazu,
Dass sie sich konnten vermählen.
Jetzt haben die Seelen Ruh.

Bei eines Strumpfes Bereitung
Sitzt sie im Morgenhabit;
Er liest in der Kölnischen Zeitung
Und teilt ihr das Nötige mit.

(Wilhelm Busch)

8)

Und bist du erst mein ehlich Weib

Und bist du erst mein ehlich Weib

Und bist du erst mein ehlich Weib,
Dann bist du zu beneiden,
Dann lebst du in lauter Zeitvertreib,
In lauter Pläsier und Freuden.

Und wenn du schiltst und wenn du tobst,
Ich werd es geduldig leiden;
Doch wenn du meine Verse nicht lobst,
Lass ich mich von dir scheiden.

(Heinrich Heine)

Kurze Hochzeitsgedichte für das Brautpaar

Kurze Hochzeitsgedichte für das Brautpaar

Du möchtest deine Gedanken mit wenigen Worten auf den Punkt bringen? Dann lass dich von den Hochzeitsgedichten in diesem Kapitel inspirieren.

Sie eignen sich hervorragend, um sie in eine persönliche Rede einzubauen oder zum Auswendiglernen. Füge dem ganzen noch ein paar persönliche Worte hinzu und dein Vortrag ist perfekt.

Erfahre hier, wie du "alles Gute zur Hochzeit" wünschst.

1)

Die Liebe

Die Liebe hemmet nichts;
sie kennt nicht Tür noch Riegel und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn' Anbeginn,
schlug ewig ihre Flügel und schlägt sie ewiglich.

(Matthias Claudius)

2)

Ihr seid nun eins

Ihr seid nun eins, ihr beide, und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer ein Glas des guten Weins!
Und bleibt zu allen Zeiten einander zugekehrt
durch Streit und Zwietracht werde nie euer Bund zerstört.

(Johann Wolfgang von Goethe)

3)

Das Glück ist nur Liebe

Das Glück ist nur Liebe,
die Liebe ist das Glück,
ich hab’s gesagt und
nehm’s nicht zurück.

(Adelbert von Chamisso)

4)

Das schönste

Das schönste

Das schönste
an einer Partnerschaft
ist nicht die ausgestreckte Hand,
das freundliche Lächeln
oder der menschliche Kontakt,
sondern das erhabene Gefühl,
jemanden zu haben,
der an einen glaubt.

(Ralph Waldo Emerson)

5)

Das eben …

Das eben
ist der Liebe Zaubermacht,
dass sie veredelt,
was ihr Hauch berührt.
Der Sonne ähnlich,
deren goldener Strahl
Gewitterwolken selbst
in Gold verwandelt.

(Johann Wolfgang von Goethe)

6)

Es muss was Wunderbares sein

Es muss was Wunderbares sein

Es muss was Wunderbares sein
ums Lieben zweier Seelen!
Sie schließen ganz einander ein,
sich nie ein Wort verhehlen!
Und Freud und Leid
und Glück und Not
so miteinander tragen!
Vom ersten Kuss bis in den Tod
sich nur von Liebe sagen.

(Oskar von Redewitz)

7)

O glücklich

O glücklich
wer ein Herz gefunden,
das nur in Liebe denkt
und sinnt und, mit der Liebe
treu verbunden,
sein schöneres Leben
erst beginnt.
Wo liebend sich zwei Herzen einen,
nur eins zu sein in Freud und Leid,
da muss des Himmels
Sonne scheinen
und heiter lächeln jede Zeit.

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

Romantische und schöne Hochzeitsgedichte

Romantische und schöne Hochzeitsgedichte

Was würde besser zu einer Traumhochzeit passen als ein romantisches Gedicht über die Liebe des Paares?

Wenn du den Hochzeitsgästen und vor allem dem künftigen Ehepaar selbst ein paar Tränen der Freude und Rührung entlocken möchtest, dann bist du in diesem Kapitel genau richtig.

Wir stellen dir besonders schöne und romantische Gedichte zur Hochzeit vor.

Romantische Sprüche findest du in diesem Artikel.

1)

Liebe und Frühling

Ich muß hinaus, ich muß zu dir,
Ich muß es selbst dir sagen:
Du bist mein Frühling, du nur mir
In diesen lichten Tagen.
Ich will die Blumen nicht mehr sehn,
Nicht mehr die grünen Matten,
Ich will nicht mehr zum Walde gehn
Nach Duft und Klang und Schatten.
Ich will nicht mehr der Lüfte Zug,
Nicht mehr der Wellen Rauschen,
Ich will nicht mehr der Vögel Flug
Und ihrem Liede lauschen.
Ich will hinaus, ich will zu dir
Ich will es selbst dir sagen:
Du bist mein Frühling, du nur mir,
In diesen lichten Tagen.

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

2)

Der schönste Anblick

Der schönste Anblick

Schön ist’s, wenn zwei Sterne
Nah sich stehn am Firmament,
Schön, wenn zweier Rosen
Röte ineinander brennt.
Doch in Wahrheit! Immer ist’s
am schönsten anzusehn:
Wie zwei, so sich lieben,
Selig beieinander stehn.

(Justinus Kerner)

3)

Freudvoll

Freudvoll
Und leidvoll,
Gedankenvoll sein,
Langen
Und bangen
In schwebender Pein;
Himmelhoch jauchzend,
Zum Tode betrübt –
Glücklich allein
Ist die Seele, die liebt.

(Johann Wolfgang von Goethe)

4)

Mein Herz ich will dich fragen

Mein Herz ich will dich fragen

"Mein Herz ich will dich fragen:
Was ist denn Liebe, sag?
"Zwei Seelen und ein Gedanke,
zwei Herzen und ein Schlag!"
Und sprich, woher kommt Liebe?
"Sie kommt und sie ist da!"
Und sprich, wie schwindet Liebe?
"Die war’s nicht, der’s geschah!
Und was ist reine Liebe?
"Die ihrer selbst vergißt!"
Und wann ist Lieb am tiefsten?
"Wenn sie am stillsten ist!"
Und wann ist Lieb am reichsten?
"Das ist sie, wenn sie gibt!"
Und sprich, wie redet Liebe?
"Sie redet nicht, sie liebt!"

(Friedrich Halm)

Tipps zum Vortragen eines Hochzeitsgedichtes

Tipps zum Vortragen eines Hochzeitsgedichtes

Du hast dich dazu entschieden, deine Wertschätzung und Liebe dem frischen Brautpaar durch ein Gedicht auszudrücken? Dann bist du hier genau richtig.

Wir geben dir einige Tipps, damit du diesen Vortrag zu einem unvergesslichen Augenblick für alle Anwesenden machst.

Wähle ein passendes Gedicht aus

Das Gedicht sollte nicht nur schön sein, sondern auch zum Brautpaar passen. Berücksichtige ihre Geschichte, ihre Persönlichkeiten und ihren Sinn für Humor. Es ist wichtig, dass sich das Paar in deinen Worten wiederfindet.

Übe, übe, übe

Die Vorbereitung ist der Schlüssel. Übe das Gedicht so oft, dass du es fast auswendig kannst. Dadurch fühlst du dich sicherer beim Vortragen und kannst dich mehr auf die Betonung und die Emotionen konzentrieren, die du vermitteln möchtest.

Mach es persönlich

Zögere nicht, eine persönliche Einleitung oder einen Kommentar hinzuzufügen. Damit machst du das Gedicht noch spezieller. Eine kurze Geschichte oder Anekdote zeigt, warum du dieses Gedicht gewählt hast oder was es für dich und das Brautpaar bedeutet.

Achte auf deine Körpersprache

Achte auf deine Körpersprache

Deine Körpersprache kann deine Worte unterstreichen und ihnen mehr Gewicht verleihen.

Stehe aufrecht, halte Blickkontakt mit dem Publikum und nutze Gesten, um deinen Vortrag lebendiger zu machen.

Vergiss jedoch nicht, dass deine Bewegungen natürlich und nicht übertrieben wirken sollten.

Sprich deutlich und mit Gefühl

Die Art deines Sprechens ist genauso wichtig wie das Gesagte selbst. Versuche, deutlich und in einem angemessenen Tempo zu sprechen. Leg Emotionen in deine Worte, damit das Publikum deine Wertschätzung und Liebe gegenüber dem Brautpaar spüren kann.

Mach eine Pause, wenn du nervös bist

Es ist völlig normal, nervös zu sein. Besonders bei so einem bedeutsamen Anlass kommen wir schnell ins Schwitzen. Wenn du merkst, dass du nervös wirst, atme tief durch und mach eine kurze Pause. Das gibt dir Zeit, dich zu sammeln und beruhigt auch das Publikum.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant für dich

Ähnliche Beiträge