Skip to main content

140 tolle Kosenamen von klassisch bis individuell – und No-Gos

Kaum ein Paar kommt ohne Kosenamen aus. Ob schön, kitschig, klassisch oder individuell: Wir haben 140 Kosenamen für Männer und Frauen ausgewählt und in acht Kategorien aufgeteilt. So kannst du herausfinden, welcher Kosename zu dir und deinem Partner passt und welche No-Gos du lieber vermeiden solltest.


Wissenswertes über Kosenamen

Kosenamen unterscheiden sich von Spitznamen. Sie sind zwar auf den ersten Blick ähnlich, weil sie auch Verniedlichungen sein könnten und sich auf bestimmte Eigenschaften einer Person beziehen. Der große Unterschied ist aber, dass Spitznamen auch verletzen können. Kosenamen sind hingegen ausschließlich liebevoll gemeint. Sie sollen – wie es der Name schon verrät – die Menschen, die man gern hat, verbal liebkosen. Dabei muss es nicht immer das klassische „Schatz“ sein, auch individuelle Namensvariationen gehören dazu. Das Wichtigste ist, dass eure Kosenamen authentisch sind und euch auch gefallen.

Warum vergeben wir Kosenamen?

Warum wir Kosenamen vergeben

Kosenamen sind ein alltäglicher Ausdruck von Liebe und Wertschätzung. Paare können sie immer zwischendurch verwenden und ihrem Partner damit eine Freude machen. Es entsteht Intimität, weil der Kosename eine Art romantischer Insider ist. Ein individueller Kosename, den sonst niemand hat, schweißt besonders gut zusammen und schafft Vertrauen. Viele Paare verwenden klassische Kosenamen wie „Schatz“, „Baby“, „Liebling“ oder „Hase“ für den Alltag und die Öffentlichkeit. Die kitschigen oder sogar peinlichen Kosenamen, die ganz besonders liebevoll gemeint sind, benutzen sie nur, wenn sie allein sind.

Wenn Paare sich beim Vornamen nennen kann dies  ein Zeichen dafür sein, dass sie noch nicht lange zusammen sind und noch keinen hohen Grad an emotionaler Intimität aufgebaut haben. Eine andere Situation ist, wenn sie sauer aufeinander sind. Wenn es um ernstere Themen geht, wird häufig noch der Vorname gewählt und das ist auch gut so. Der Kosename sollte nämlich immer liebevoll und für besonders schöne Momente da sein. Insgesamt sind sie aber immer ein gutes Zeichen für eine Beziehung und ihre Akzeptanz hilft dabei, Bindungsängste besser zu überwinden.

No-Gos bei Kosenamen

Es gibt einige No-Gos bei der Verwendung von Kosenamen. Zum einen sollte die vertrauensvolle Bildung nicht dadurch zerstört werden, dass du die Namen für deinen Partner in einer unangebrachten Situation verwendest. Einen Mann vor seinen Freunden „Schnuckelhase“ zu nennen, wird ihm nicht nur ein paar Lacher, sondern vielleicht auch einen peinlichen Spitznamen auf Dauer einbringen. Ein Kosename ist etwas Intimes, also vertraue ihn nur Menschen an, die dich diesbezüglich ernstnehmen. Generell solltest du bei einem Mann mit einem geringen Selbstbewusstsein mit deinen Kosenamen nicht zu sehr seine Männlichkeit in Frage stellen.

Ein weiteres No-Go bezieht sich auf die Namen selbst. Dein Partner sollte sich mit ihnen immer ein wenig identifizieren können. Frage deine bessere Hälfte bei Gelegenheit, ob er seinen Kosenamen überhaupt mag. Ansonsten riskierst du einige kleine Krisen deswegen, weil sich der eine Part vom anderen immer etwas angegriffen fühlt. Dasselbe gilt für das Anreden in der Öffentlichkeit. Einige finden „Bärchen“ vielleicht süß und tauglich für die Öffentlichkeit, während sich andere dafür schämen. Zudem gibt es einige gängige Kosenamen, die Männer nicht nur beim Flirten, sondern leider auch in einer Beziehung verwenden und die die meisten Frauen schrecklich oder abwertend finden. Beispiele dazu findest du im Kapitel „Diese Kosenamen solltest du vermeiden“.

140 Kosenamen für Männer und Frauen

140 Kosenamen für Männer und Frauen

Wir haben zahlreiche Kosenamen für dich zusammengestellt und kategorisiert. Du findest in den folgenden Abschnitten sowohl klassische als auch individuelle und niedliche Kosenamen. Wir haben auch eine Liste mit Kosenamen erstellt, die du lieber vermeiden solltest. Manche der Namen eignen sich eher für Männer, manche eher für Frauen. Im Endeffekt muss aber jedes Paar selbst wissen, womit es sich identifizieren kann und was es als liebevoll empfindet. So können zum Beispiel nicht nur Frauen, sondern auch Männer als „Hase“ bezeichnet werden.

Klassische Kosenamen

Einige dieser klassischen Kosenamen für Männer und Frauen eignen sich für die Öffentlichkeit, da sich sich im Laufe der Zeit so etabliert haben, dass fast jedes Paar sie irgendwann schon einmal benutzt hat. Zu den Klassikern, bei denen man in der Öffentlichkeit sicherlich nicht schief angesehen wird gehören „Schatz“ und „Baby“. Die etwas verniedlichteren Formen können dem Partner hingegen schon mal peinlich sein und werden deshalb von vielen Paaren nur privat verwendet. Klassische Kosenamen sind immer positiv konnotiert und oft auch schmeichelnd.

  1. Schatz / Schatzi / Schätzchen
  2. Baby / Babe
  3. Hase / Hasi / Häschen
  4. Engel / Engelchen
  5. Bär / Bärchen
  6. Süßer / Süße
  7. Maus / Mausi / Mäuschen
  8. Kleine / Kleines
  9. Spatz / Spatzi / Spätzchen
  10. Schnucki / Schnuckiputz
  11. Purzel
  12. Großer
  13. Schöne / Schöner
  14. Liebes
  15. Mein Ein und Alles

Schöne Kosenamen

Wir haben hier ein paar Kosenamen für dich ausgewählt, die besonders lieb klingen und die dein Partner sicherlich gern hören wird, wenn du sie privat verwendest. Sie sind nicht so häufig wie die klassischen Varianten, dennoch eignen sie sich für die meisten Paare. Im Großen und Ganzen vermitteln sie, dass der Partner etwas Besonderes ist und zeigen ihm, dass du mit ihm glücklich bist. Kosenamen sind oft nichts anderes als Komplimente in Namensform. Oft lassen sie auch auf Eigenschaften schließen, die der andere als Kompliment empfindet (z.B. Dino = groß und stark; Elfe = zart, anmutig und schön).

  1. Held / Heldin
  2. Göttin
  3. Elfe / Elfchen / Fee / Zauberfee
  4. Prinzessin / Prinz / Märchenprinz
  5. Angebetete / Angebeteter
  6. Geliebte / Geliebter
  7. Herzblatt
  8. Traummann / Traumfrau
  9. Königin
  10. Herz / Herzchen
  11. Goldstück
  12. Engel auf Erden
  13. Schönste / Schönster / Hübsche / Hübscher / Schönheit
  14. Hercules
  15. Dino

Kosenamen aus dem Vornamen des Partners

Eine beliebte Art und Weise einen Kosenamen für seinen Partner zu finden, ist es, einen aus seinem Vor- oder Nachnamen zu bilden. Oft wird die erste Silbe des Vornamens doppelt genommen (z.B. Lulu oder Dede) oder der Name anderweitig verniedlicht. Das klappt besonders gut mit einem „-i“ (z.B. Luki), einem „-chen“ (z.B. Peterchen) oder einem „-lein“ (z.B. Annalein) am Ende. Männer verwenden diese extremen Verniedlichungsformen weniger als Frauen, dennoch haben wir für beide Geschlechter Beispiele für Vornamen gesammelt, an denen du dich bei deiner Suche orientieren kannst. Auch Frauen untereinander neigen dazu, ihre Liebsten zu verniedlichen.

Kosenamen für Männer:

  1. Timmi (anstatt Tim)
  2. Tommy (anstatt Tom oder Thomas)
  3. Peterchen (anstatt Peter)
  4. Olli (anstatt Oliver)
  5. Fabi (anstatt Fabian)
  6. Luki (anstatt Lukas)
  7. Dede (anstatt Dennis oder Denise)
  8. Jojo (anstatt Johannes oder Jonathan)
  9. Domi (anstatt Dominik)
  10. Horsti (anstatt Horst)

Kosenamen für Frauen:

  1. Lisi (anstatt Lisa)
  2. Lele (anstatt Lena)
  3. Frauki (anstatt Frauke)
  4. Lulu (anstatt Luisa)
  5. Angi (anstatt Angelina oder Angela)
  6. Susi (anstatt Susanne)
  7. Bienchen (anstatt Sabine)
  8. Annalein (anstatt Anna)
  9. Missi (anstatt Melissa)
  10. Moni (anstatt Mona)

Individuelle Kosenamen

Individuelle Kosenamen

Was ist dir am Wichtigsten? Was findest du schön? Vergleiche deinen Partner damit. Es kann etwas zu essen, ein Tier, ein Hobby oder etwas sein, das du besonders an ihm liebst. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Eine andere Art und Weise ist es, etwas an seinem Namen zu ändern oder zu verniedlichen. Wir haben ein paar Möglichkeiten für dich gesammelt. Welcher Kosename aber am besten zu deinem Partner passt, kannst nur du entscheiden. In der Regel entstehen individuelle Kosenamen spontan aus einer Situation heraus, in dem der neue Name einfach so aus dir rausplatzt und du ihn von dort an weiterverwendest. Dennoch kann es nicht schaden, sich ein paar Ideen anzuschauen.

Tipp: Setze vor alle Namen ein „mein/e“, dann hören sie sich gleich viel schöner an (z.B. meine Sonne, mein Stern, mein Muffin).

  1. Stern / Sternchen / Seestern
  2. Sonne / Sonnenschein
  3. Löckchen
  4. Nudel
  5. Röschen
  6. Glücksbärchi
  7. Gummibärchen
  8. Kiwi
  9. Muffin
  10. Pom (anstatt Pommes)
  11. Wolfi
  12. Rosinchen
  13. Träubchen
  14. Teddy
  15. Erdbeerchen
  16. Pancake
  17. Fischli
  18. Honigfee / Knuddelfee
  19. Euli
  20. Volley

Niedliche Tiernamen

Nicht nur bei Vornamen ist alles, was niedlich ist, sehr beliebt. Auch alle Variationen von Tiernamen eignen sich als Kosenamen. Solange nur ein „Baby“ davor steht, kann alles funktionieren. Du könntest dir überlegen, welches dein Lieblingstier ist und deinem Partner dann diesen Kosenamen geben. Oder du überlegst welchem Tier er ähnlich sehen könnte. Manche Tierbaby-Namen sind melodischer als andere. So klingt „Babybär“ wesentlich schöner als „Babychamäleon“. Hinzu kommt der Niedlichkeitsgrad des Tieres. Eine Babyspinne ist zum Beispiel nicht besonders romantisch. Wir haben einige Beispiele für niedliche Namen ausgesucht. Auch hier gilt die Regel: durch „-chen“ wird alles noch niedlicher.

  1. Bambi / Rehkitz
  2. Babyelefant / Babyfant
  3. Babymaus / Mäuschen
  4. Kätzchen
  5. Babywombat
  6. Küken
  7. Brummbär / Brummelbärchen
  8. Schneckchen
  9. Ente / Babyente / Entchen
  10. Waschbärchen
  11. Babytiger / Tigerchen
  12. Babylöwe
  13. Babypanda / Pandabärchen
  14. Äffchen
  15. Schmusekätzchen
  16. Täubchen
  17. Würmchen
  18. Zuckerbiene
  19. Frechdachs
  20. Kröte

Weitere beliebte Kosenamen

Diese Kosenamen hast du bestimmt teilweise schon irgendwo gehört. Sie setzen sich aus den üblichen liebevollen Worten zusammen und sind ab und an mit Süßigkeiten verbunden. Durch die Liebe zu unserem Partner haben wir das Bedürfnis, uns um ihn zu kümmern. So ist das bei allen Menschen die wir lieben, aber insbesondere bei Babys und Kindern. Aus diesem Grund werden sehr viele Kosenamen, die Partner für sich verwenden auch für Kinder verwendet (etwa Würmchen, Kröte, Stinker, Schatz und so weiter). Unter unseren zahlreichen Vorschlägen findest du sicherlich einen passenden Namen für deine bessere Hälfte oder du lässt sich einfach von unseren Ideen inspirieren und denkst dir deinen ganz eigenen Namen aus.

  1. Knutschkugel
  2. Augenstern
  3. Sahnetörtchen / Crémetörtchen
  4. Goldschatz
  5. Hasimaus
  6. Honigmäulchen
  7. Herzkönigin
  8. Honigpfötchen
  9. Kirschblüte
  10. Kuschelbär
  11. Stinker
  12. Naschkatze
  13. Schmetterling
  14. Engelsbärchen
  15. Zimtschnecke

Kosenamen aus anderen Ländern

Kosenamen aus anderen Ländern

Kosenamen auf anderen Sprachen sind besonders schön, wenn einer der Partner aus dem Ausland kommt oder schon mal für einen Auslandsaufenthalt da war. Doch auch so können sie eine gelungene Abwechslung zu den deutschen Exemplaren sein. Sie sind hierzulande auf jeden Fall individueller und vielleicht mischst du sogar eine Sprache mit der anderen, um deinen ganz persönlichen Kosenamen zu kreieren. Andere Sprachen bieten andere Möglichkeiten und andere Klänge. Insbesondere englische Kosenamen haben schon hier und da Eingang in die deutsche Sprache gefunden.

  1. Honey (englisch für Honig beziehungsweise Schatz)
  2. Darling (englisch für Liebling)
  3. Babe (englisch für Baby)
  4. Sugar (englisch für Zucker)
  5. Sweetheart (englisch für Schatz)
  6. Sweetie (englisch für Süße/r)
  7. Beauty (englisch für Schönheit)
  8. Chéri / Chérie (französisch für Schatz)
  9. Trésor (französisch für Schatz)
  10. Minou (französisch für Kätzchen)
  11. Ma Belle (französisch für meine Schöne)
  12. Mon Coeur (französisch für mein Herz)
  13. Mon Amour (französisch für meine Liebe)
  14. Ma Cocotte (französisch für meine Süße)
  15. Amore (italienisch für Liebe)
  16. Angelino (italienisch für Engelchen)
  17. Carino (spanisch für Schatz)
  18. Mi Vida (spanisch für mein Leben)
  19. Habibi (arabisch für Geliebter / Geliebte)
  20. Albi (arabisch für mein Herz)

Diese Kosenamen solltest du vermeiden

Diese Kosenamen solltest du vermeiden

Wie oben schon erwähnt, gibt es Männer die Frauen Kosenamen geben, die nicht so gut ankommen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie leicht abwertend wirken oder die Männlichkeit des Mannes besonders hervorheben sollen. So wirken sie eher protzig als süß oder romantisch. Außerdem sind hier auch einige Kosenamen aufgelistet, die Frauen verwenden und die ebenfalls nicht so gut beim anderen Geschlecht ankommen.

Natürlich kann es aber immer Ausnahmen geben, jedes Paar ist schließlich individuell. Ein Beispiel ist „Adonis“: Dort wo manche Männer schmunzeln müssen und den Kosenamen nicht ernst nehmen, fühlen sich andere geschmeichelt und in ihrem Selbstwertgefühl bestätigt. Dasselbe könnte bei „Moppelchen“ passieren: Während die eine Frau sich durch diesen Kosenamen extrem beleidigt fühlt, kann die andere selbstironisch und locker damit umgehen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst oder deinen Partner noch nicht so lange kennst, solltest du die folgenden Namen lieber vermeiden.

  1. Zuckerpuppe
  2. Perle
  3. Adonis
  4. Kleiner
  5. Puppe / Püppchen
  6. Weib
  7. Braut
  8. Chick
  9. Moppelchen
  10. Barbie
  11. Madame
  12. Lady
  13. Zwerg / Fruchtzwerg
  14. Flusspferdchen
  15. Schnecke

Was bedeutet „Bae“?

Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene benutzen als Kosenamen für ihren Partner das Wort „Bae“. Dabei wissen viele gar nicht, was er bedeutet. Es ist nichts anderes als eine Abkürzung für „before anyone else“. Auf Deutsch also “vor allen anderen”. Wer als „Bae“ bezeichnet wird, ist also die wichtigste Person im Leben des anderen. Ein ähnlicher Kosename, den es bereits im Deutschen gibt, ist „Mein Ein und Alles“.

Mittlerweile wird der Ausdruck allerdings nicht nur für den Partner, sondern auch für Freunde verwendet. In einer Freundschaft gibt es nämlich oft genauso viele verbale Liebesbeweise wie in einer Beziehung. Viele denken, dass es eine Abkürzung für Baby oder ein Synonym für Schatz sei und verwenden „Bae“ deshalb mit einem anderen Bedeutungshintergrund.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (19 votes, average: 4,42 out of 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!